Samstag, September 26, 2020
Ledger Nano X - The secure hardware wallet

$8 Mio. Verlust: DeFi-Protokoll bZx erleidet dritten großen Hack

Die DeFi-Plattform bZx erleidet den nächsten großen Hacker-Angriff. Dieses mal entsteht ein Schaden von etwa 8 Millionen US-Dollar.

Das dezentralisierte Finanzprotokoll (DeFi) bZx erlitt am 13. September 2020 einen großen Hack, bei dem die Hacker Token im Wert von 8 Millionen Dollar weggeschafft haben. Dieser jüngste Hack erfolgt nach einem ersten Doppel-Hack-Angriff im Februar, der zu Verlusten von etwa 1 Million Dollar führte.

DeFi-Hack: Angreifer duplizierten Token

Die Hacker nutzten einen Fehler im Code von bZx aus und begannen, Token auf der DeFi-Plattform zu duplizieren. bZx-Entwickler bemerkten ungewöhnliche Bewegungen im Total Locked Value (TVL), der innerhalb kurzer Zeit gesunken war.

Dies führte zu dem Verdacht, dass es zu einer Verletzung seines Protokolls gekommen war. Die Entwickler informierten die Benutzer schnell über Twitter und bestätigten, dass es bei einigen seiner iToken zu einem Duplizierungsvorfall gekommen war.

Die Hacker duplizierten die Token im Verhältnis 1:1 zu den vorhandenen, auf dem bZx-Protokoll hinterlegten Vermögenswerten. Nach dem Hack setzte bZx die Kredit- und Abhebungsoperationen aus, jedoch war es den Hackern gelungen, Token im Wert von 8,1 Millionen Dollar zu duplizieren.

BZx stellte in einem Nachfolge-Tweet weiter klar, dass die duplizierten Token aus den Versicherungsfonds des Protokolls entfernt worden waren und dass die Gelder der Benutzer nicht betroffen waren.

Die Gesamtzahl der Token, die dupliziert wurden, umfasst:

  • 4.503 ETH (1.637.000 $)
  • 219.000 LINK (2.628.000 $)
  • 1.412.000 USDC
  • 668.000 DAI
  • 1.756.000 USDT

bZx im Visier von Hackern trotz externer Audits

Dieser jüngste Hackerangriff auf bZx ist ein schwerer Schlag für die DeFi-Plattform. Nach den ersten Hack-Angriffen im Februar hatte die DeFi-Plattform ihre Protokollcodes einer strengen Prüfung unterzogen.

Diese Audits wurden von Certik und Peckshield durchgeführt und dauerten etwa 7 Wochen bzw. 12 Wochen, wobei der Hauptzweck darin bestand, weitere Verletzungen zu verhindern. Der jüngste Hack deutet darauf hin, dass das bZx-Protokoll tiefere Mängel aufweisen könnte, als ursprünglich angenommen, wobei das bZx-Team darauf hinwies, dass dieser jüngste Mangel auf die Größe seines Codes zurückzuführen sei.

Trotz der Zusicherungen des bZx-Teams, dass alles wieder normal ist, deutet die Reaktion der Krypto-Community darauf hin, dass das Vertrauen in das DeFi-Protokoll auf einem historischen Tiefstand ist.

Wichtige News verpasst?

Weitere Informationen rundum Bitcoin, Kryptowährungen und Blockchain findest du in dem aktuellen Video.

Diskutiere mit unserer Community über dieses und viele weitere Themen in der kostenlosen Telegram-Gruppe. Du möchtest keine News verpassen und immer auf den aktuellen Stand sein? Dann komm in unseren Telegram-Channel oder folge unsere Social Media Kanäle.

Textnachweisbtcmanager
AnzeigeTrader-Konto
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim ist Gründer von CoinCheck TV und ist seit 2017 auf dem Krypto-Markt tätig. Vor allem auf seinem Youtube-Kanal versorgt er die Community mit interessanten Informationen durch technische Analysen, fundamentale News und Tutorials.
AnzeigeLedger Nano X - The secure hardware wallet

Aktuelle Beiträge

Gemini öffnet seine Türen für Investoren aus Großbritannien

Die in New York ansässige Exchange Gemini hat in Großbritannien offiziell ihren Betrieb aufgenommen. Zuvor hatte ihm die britische Financial Conduct Authority...

EZB-Chefin: Digitaler Euro wird eine Alternative zur Kryptowährungen

Die Präsidentin der Europäischen Zentralbank (EZB), Christine Lagarde, hat die Vorteile einer digitalen Währung (digitaler Euro) herausgestellt. Lagarde gab diese Erklärungen bei...

Paypal soll Händlern Krypto-Zahlungen ermöglichen

Der führende Online-Zahlungsriese PayPal arbeitet an der Integration von Kryptowährungen in seine Plattform, so Sandi Bragar, Geschäftsführer der Investmentfirma Aspirant.
35FollowerFolgen
8,250AbonnentenAbonnieren