Ledger Nano X - The secure hardware wallet

Ändert Warren Buffett seine Meinung zu Bitcoin?

Die Holdinggesellschaft Berkshire Hathaway von Warren Buffett hat in den letzten Tagen Airline-Aktien im Wert von fast 400 Millionen US-Dollar verkauft. Im März sagte Buffett Berichten zufolge, dass er keine Aktien von Fluggesellschaften verkaufen werde. Könnte er auch seine Meinung zu Bitcoin geändert haben?

Warren Buffett hat bewiesen, dass er seine Meinung ändert. Der Milliardär hat in den letzten Tagen Airline-Aktien im Wert von fast 400 Millionen US-Dollar verkauft, obwohl er in einem Interview im März einen Verkauf verneint hatte.

Nach Angaben der SEC hat Berkshire Hathaway in den letzten Tagen Airline-Aktien im Wert von rund 390 Millionen US-Dollar verkauft und seine Anteile an Delta und Southwest um rund 20% bzw. 5% gekürzt. Anscheinend hatte Buffett genug gesehen, nachdem der Sektor aufgrund von Reisebeschränkungen und annullierten Flügen zum Nullpunkt für die Wirtschaft geworden war.

Buffets 180-Grad Drehung Richtung Bitcoin?

Mit all dem frei gewordenen Kapital könnte Buffett nach einer neuen Investition suchen. Bei den gegensätzlichen Aussagen von Buffett könnte eine Neuorientierung positiv für Bitcoin ausfallen. Bekommt Bitcoin einen Platz in Buffets Portfolio?

Während Fluggesellschaften wie Delta und Southwest mit ihrer Zahlungsfähigkeit konfrontiert sind, hat Bitcoin in letzter Zeit gut performt. BTC hat nach dem Einsturz kurzzeitig die 7.000 US-Dollar Marke überschritten und das typisch bullische Bitcoin-Halving ist nur noch wenige Wochen entfernt. 

Sun konnte Buffetts Meinung nicht ändern

Nach einem kürzlichen Treffen mit Justin Sun, sagte Buffett gegenüber CNBC, dass er seine Meinung gegenüber Kryptowährungen nicht geändert habe:

„Kryptowährungen haben grundsätzlich keinen Wert und produzieren nichts.“

Einer der Knackpunkte für Buffett bei Kryptowährungen ist, dass sie Ihnen keinen Dividendenscheck zusenden können. Da die Fluggesellschaften jetzt wegen eines Rettungspakets an die Tür der Regierung klopfen, sollten Anleger wahrscheinlich auch in naher Zukunft keine Auszahlungen oder Aktienrückkäufe erwarten.

Um ehrlich zu sein, wir werden vielleicht nie den Tag sehen, an dem Mr. Buffett seine Meinung zu Bitcoin oder einer anderen digitalen Währung ändert . Mit 89 Jahren ist Buffett ziemlich engagiert und investiert in Unternehmen, deren Geschäftsmodelle er versteht. Vielleicht werden Greg Abel oder Ajit Jain, die angeblich mögliche Nachfolger von Buffett in Berkshire sind, eine andere Ansicht vertreten. 

Wichtige News verpasst?

Weitere Informationen rundum Bitcoin, Kryptowährungen und Blockchain findest du in dem aktuellen Video.

Diskutiere mit unserer Community über dieses und viele weitere Themen in der kostenlosen Telegram-Gruppe. Du möchtest keine News verpassen und immer auf den aktuellen Stand sein? Dann komm in unseren Telegram-Channel oder folge unsere Social Media Kanäle.

TextnachweisBeincrypto
AnzeigeTrader-Konto
Daniel Badroosian
Daniel Badroosian
Daniel Badroosian ist seit 2016 in der Blockchain-Industrie aktiv und ist an verschiedenen Kryptoprojekten beteiligt gewesen. Als Blockchain Advokat berät und informiert er zu jeglichen Themen über Bitcoin, Blockchain und co.
AnzeigeLedger Nano X - The secure hardware wallet

Aktuelle Beiträge

48FollowerFolgen
48,200AbonnentenAbonnieren