Ledger Nano X - The secure hardware wallet

Bank von Litauen veröffentlicht digitale Sammlermünze LBCOIN

Die Bank von Litauen wird am 9. Juli mit dem Verkauf von LBCOIN, einer digitalen Sammlermünze, beginnen. Basierend auf der NEM Blockchain, können die Benutzer die Token gegen eine physische Silbermünze eintauschen.

Laut einer Pressemitteilung hat die Bank das digitale Sammlerstück mithilfe der Blockchain-Technologie entwickelt. Die 24.000 LBCOINs können sowohl in digitaler als auch in physischer Form erworben werden.

Während LBCOIN selbst größtenteils ein Sammlerstück ist, haben Käufer auch die Möglichkeit, ihre Token gegen physische Silbermünzen einzulösen. Die gesamte Kollektion ist in sechs Sets unterteilt. Jeder Token verfügt über einen von 20 Unterzeichnern. Die Käufer erhalten nach dem Kauf sechs zufällige Token.

Wenn ein Anleger einen Token aus jeder Kategorie hat, kann er diesen gegen eine Silbermünze im Wert von 19,18 € einlösen. Es werden nur 4000 Silbermünzen geprägt. Die Silbermünze ähnelt einer Kreditkarte.

Behörden sehen Potenzial in der Blockchain-Technologie

LBCOIN befindet sich seit einiger Zeit in der Entwicklung. Die Bank führt seit Anfang 2020 Tests durch. Sie kündigte den Token-Start vor mehr als zwei Jahren an, um den Jahrestag der Unabhängigkeit Litauens zu feiern. Pavel Lipnevič, Manager des LBCOIN-Projekts, erklärt:

„LBCOIN basiert auf innovativen und anspruchsvollen Lösungen. Daher muss es unter verschiedenen Gesichtspunkten getestet werden, beispielsweise in Bezug auf Funktionalität, Schutz personenbezogener Daten und Widerstandsfähigkeit gegenüber Cyber-Risiken. In dieser letzten Phase hat die Bank von Litauen sicherlich einige äußerst wertvolle Erfahrungen und Erkenntnisse gesammelt.“

Schon gewusst? Chainlink (LINK) markiert neues ATH nach dem Start des chinesischen Blockchain Service Network

Die Bank von Litauen verwendete die NEM- Blockchain, um den Token zu entwerfen, und LBCOIN kann über ein NEM Wallet gespeichert, verwendet und ausgetauscht werden.

Litauen fördert digitale Vermögenswerte

Die kleine osteuropäische Nation treibt auch andere Blockchain- und Kryptowährungsinitiativen voran. Die Zentralbank veröffentlichte Anfang 2019 ein Dokument , aus dem hervorgeht, dass sie ihre Haltung zu ICOs geändert hat. Die Trendwende „spiegelt die sich ändernden Marktrealitäten wider“, obwohl sie sich 2019 zunächst auf Kryptowährungsunternehmen beschränkte.

In Litauen können professionelle Anleger nun mit einigen Einschränkungen in Fonds für digitale Vermögenswerte investieren. Im Oktober 2019 wurden IBM und Tieto Lietuva für die Sandbox-Entwicklung von LBChain ausgewählt.

Wichtige News verpasst?

Weitere Informationen rundum Bitcoin, Kryptowährungen und Blockchain findest du in dem aktuellen Video.

Diskutiere mit unserer Community über dieses und viele weitere Themen in der kostenlosen Telegram-Gruppe. Du möchtest keine News verpassen und immer auf den aktuellen Stand sein? Dann komm in unseren Telegram-Channel oder folge unsere Social Media Kanäle.

AnzeigeTrader-Konto
Daniel Badroosian
Daniel Badroosian
Daniel Badroosian ist seit 2016 in der Blockchain-Industrie aktiv und ist an verschiedenen Kryptoprojekten beteiligt gewesen. Als Blockchain Advokat berät und informiert er zu jeglichen Themen über Bitcoin, Blockchain und co.
AnzeigeLedger Nano X - The secure hardware wallet

Aktuelle Beiträge

48FollowerFolgen
48,200AbonnentenAbonnieren