Ledger Nano X - The secure hardware wallet

Bestände von Bitcoin Exchanges sinken um 3 Milliarden USD

Die Bestände von Bitcoin Exchanges sinken weiterhin, da Investoren ihre Kryptowährungen vermehr in Cold-Wallets verwahren. Welche Ursachen könnte diese Entwicklung haben und welche Folgen entstehen?

Bitcoin und der Kryptowährungsmarkt waren in jüngster Zeit von einer immensen Volatilität betroffen, wobei ein Großteil davon die Käufer der Kryptowährungen begünstigte.

Trotzdem hat BTC Probleme genügend Kaufdruck zu gewinnen, um über die 10.000-Dollar-Region hinaus zu kommen. Dieses Niveau wurde in den letzten Tagen und Wochen mehrfach als starker Widerstand bestätigt.

Ein Ereignis, das dazu beitragen könnte, dass Bitcoin in den kommenden Tagen und Wochen einen stetigen Aufwärtstrend verzeichnet, ist der Trend, dass Anleger ihre Kryptowährungen von Börsen weg und in Richtung Cold-Wallets verlagern.

Dieser Trend hat in der Zeit nach dem Zusammenbruch am 12. März erheblich an Fahrt gewonnen und ist ein Symbol dafür, dass Anleger eine langfristige Anlagestrategie verfolgen.

Bitcoin Bestände auf den Exchanges sinken weiter

Die Preisentwicklung am 12. März – ein Tag, der heute als „Schwarzer Donnerstag“ bekannt ist – schockierte die Anleger und verringerte das Vertrauen in zentralisierte Plattformen.

Nach diesem Tag stellten viele Investoren und Analysten fest, dass der Rückgang wahrscheinlich auf Liquidationen auf der Krypto-Handelsplattform BitMEX zurückzuführen ist.

Sobald der Abwärtstrend an Fahrt gewann und Long-Positionen liquidiert wurden, erwies sich der Verkaufsdruck für die Käufer als unüberwindbar, was dazu führte, dass Bitcoin auf Tiefststände von 3.800 USD fiel.

Dieser Rückgang stoppte in dem Moment, in dem BitMEX den Handel auf seiner Plattform stoppte, wodurch der Preis seine anschließende „V-förmige Erholung“ beginnen konnte.

In der Zeit nach diesen Ereignissen haben Anleger ihre Bitcoin schnell von den Börsen entfernt. Ein beliebter Analyst sprach kürzlich in einem Tweet darüber, während er auf Daten des Blockchain-Analyseunternehmens Glassnode verwies.

Quelle: Twitter @ceterisbar1bus

Investoren fahren eine langfristige Anlagestrategie

Dieser Trend scheint für zwei Dinge symbolisch zu sein.

Erstens wird die überwiegende Mehrheit dieser Investoren ihre Bitcoin wahrscheinlich in Cold-Wallets lagern. Da dies die Zugänglichkeit der Kryptowährungen einschränkt und den Verkauf etwas erschwert, deutet dies darauf hin, dass Anleger ihre Anlagestrategie langfristig verfolgen.

Dieser Trend deutet auch darauf hin, dass Anleger möglicherweise das Vertrauen in zentralisierte Plattformen verlieren – wie aus der Tatsache hervorgeht, dass BitMEX ein Drittel der Kryptowährungen ausmacht, die in den letzten Monaten aus den Exchanges genommen wurden.

Wichtige News verpasst?

Weitere Informationen rundum Bitcoin, Kryptowährungen und Blockchain findest du in dem aktuellen Video.

Diskutiere mit unserer Community über dieses und viele weitere Themen in der kostenlosen Telegram-Gruppe. Du möchtest keine News verpassen und immer auf den aktuellen Stand sein? Dann komm in unseren Telegram-Channel oder folge unsere Social Media Kanäle.

Textnachweisbitcoinist
AnzeigeTrader-Konto
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim ist Gründer von CoinCheck TV und ist seit 2017 auf dem Krypto-Markt tätig. Vor allem auf seinem Youtube-Kanal versorgt er die Community mit interessanten Informationen durch technische Analysen, fundamentale News und Tutorials.
AnzeigeLedger Nano X - The secure hardware wallet

Aktuelle Beiträge

48FollowerFolgen
48,200AbonnentenAbonnieren