Mittwoch, Mai 5, 2021
Ledger Nano X - The secure hardware wallet

Bitcoin auf höchstem Greed-Level seit 2019 – droht eine Korrektur?

Der Bitcoin Fear and Green Index zeigt "extreme Gier", wie es seit über einem Jahr nicht mehr gegeben hat, als der BTC auf 16.000 $ anstieg. Was deutet er an?

Bitcoin hat die letzten Wochen beeindruckenden Anstiege erlebt, die neue Jahreshöchststände verzeichneten. Als der Preis 16.000 Dollar erreichte, ist die Community übermäßig optimistisch geworden, wie eine beliebte Kennzahl namens Fear & Greed Index zeigt. Die Geschichte zeigt jedoch, dass ähnliche Szenarien zu starken Preisrückgängen geführt haben.

Extreme Gier ergreift BTC

Man kann mit Sicherheit sagen, dass Bitcoin in einen Bullenmarkt eingetreten ist, nachdem es in etwa einem Monat über 5.000 Dollar zugelegt hat. Abgesehen davon, dass die führende Kryptowährung ihren höchsten Preis seit Januar 2018 erzielt hat, hat Bitcoin auch ihre Dominanz gegenüber den Altcoins erheblich ausgebaut.

Wie so oft hat die Gemeinschaft der Kryptowährungen die beeindruckende Preisleistung von BTC verfolgt und diese begrüßt. Der beliebte Fernsehmoderator Max Keiser sagte 28.000 Dollar pro BTC voraus, während Mike Novogratz, CEO von Digital Galaxy, sagte, dass Bitcoin gerade erst in seinen “großen Bullenmarkt” eingetreten sei.

Auch der Fear-and-Greed-Index unterstützt die positive Narrative. Der beliebte Index berechnet verschiedene Arten von Daten, einschließlich Volumen, Umfragen, soziale Medien und Volatilität, und gibt die allgemeine Stimmung der Investoren gegenüber der aktuellen Bitcoin-Marktlandschaft wieder.

Das Endergebnis könnte von 0 (extreme Angst) bis 100 (extreme Gier) reichen. Wie die nachstehende Grafik zeigt, liegt der Index mit einem Wert von 90 tief im Feld der “extremen Gier”.

Quelle: Alternative me

Darüber hinaus deutet die “Bitcoin Euphorie (Positivität) Metrik” des Analytikunternehmens Santiment darauf hin, dass auch die 2-stündig gewichteten Kerzen der sozialen Stimmung kürzlich ein 12-Monats-Hoch erreicht haben. Das Unternehmen sagte, als BTC vor einigen Tagen über 14.000 Dollar stieg, sei die allgemeine “Stimmung auf sozialen Plattformen in die Höhe geschossen”.

Quelle: Santiment

Könnte die Gier schlecht für Bitcoin sein?

Obwohl Gordon Gekko in dem Filmklassiker Wall Street von 1987 predigte, dass “Gier gut ist, Gier ist richtig, Gier funktioniert”, mag das mit dem F&G-Index und der extrem positiven Stimmung nicht der Fall sein, zumindest der Geschichte zufolge.

Das letzte Mal, dass der Index eine solche “extreme Gier”-Zahl von 90 oder mehr aufwies, war im Juni 2019. Er kam nach einem weiteren beeindruckenden Anstieg, der zu dem Jahreshoch der BTC von 13.900 Dollar führte.

Was folgte, war jedoch genau das Gegenteil von dem, was die Gemeinschaft erwartete. In den nächsten Wochen konnte BTC sein Niveau nicht halten und fiel nach einem scharfen Sturzflug unter 10.000 Dollar.

Insofern ist es bemerkenswert, dass der F&G-Index kein adäquater Preisindikator ist. Ganz im Gegenteil, er könnte eine potenzielle Trendwende bedeuten.

Wichtige News verpasst?

Weitere Informationen rundum Bitcoin, Kryptowährungen und Blockchain findest du in dem aktuellen Video.

Diskutiere mit unserer Community über dieses und viele weitere Themen in der kostenlosen Telegram-Gruppe. Du möchtest keine News verpassen und immer auf den aktuellen Stand sein? Dann komm in unseren Telegram-Channel oder folge unsere Social Media Kanäle.

Textnachweiscryptopotato
AnzeigeTrader-Konto
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim ist Gründer von CoinCheck TV und ist seit 2017 auf dem Krypto-Markt tätig. Vor allem auf seinem Youtube-Kanal versorgt er die Community mit interessanten Informationen durch technische Analysen, fundamentale News und Tutorials.
AnzeigeLedger Nano X - The secure hardware wallet

Aktuelle Beiträge

48FollowerFolgen
29,200AbonnentenAbonnieren