Ledger Nano X - The secure hardware wallet

Bitcoin (BTC) kratzt an 12.000 USD – Jetzt kaufen oder warten?

Bitcoin ist nach einer längeren Stabilitätsperiode plötzlich ausgebrochen und zum ersten Mal seit Juni über das genau beobachtete Niveau von 10.000 USD pro Bitcoin gesprungen und in Richtung 12.000 USD gestiegen.

Der Bitcoin (BTC) Preis konnte rund 20% in den letzten sieben Tagen zulegen. Auf Bitstamp erreichte der Kurs ein Hoch von 11.420 USD.

Einige Marktbeobachter haben jedoch gewarnt, dass die jüngsten Kursgewinne bei Bitcoin möglicherweise nicht von Dauer sind. Der Optionsmarkt signalisiert nur eine Wahrscheinlichkeit von 7%, dass Bitcoin in 2020 auf sein Allzeithoch von 20.000 USD zurückkehrt.

„Unsere Einschätzung nach ist in 2020 nach wie vor mit einer hohen Volatilität mit einem Jahresende von rund 7.000 USD [pro Bitcoin] und einem Anstieg auf neue Höchststände im Jahr 2021 zu rechnen“, sagte Gavin Smith, Geschäftsführer des Bitcoin- und Kryptokonsortiums Panxora. Smith erwartet eine kurzfristige Wegfallen von vielen Projekten in diesem Jahr, bevor die wahre Rallye beginnt.

„Wir sind der Ansicht, dass die Märkte einerseits von der Inflationsabsicherungsgeschichte angezogen werden, die Bitcoin in die Höhe treibt. Andererseits erleidet die Weltwirtschaft einen massiven Nachfrageschock, der das Potenzial hat, Bitcoin zu senken.“

Bitcoin (BTC) noch stark an Weltwirtschaft gebunden

Im März fiel der Bitcoin-Preis im Einklang mit den globalen Aktien und anderen Rohstoffen stark, als sich die Coronavirus-Pandemie auf der ganzen Welt ausbreitete und die Länder in den Lockdown gingen, um sie einzudämmen.

Der Bitcoin-Preis erholte sich schnell und wurde durch einen Angebotsengpass und zinsbullische Signale wie den Investmentgiganten Paul Tudor Jones angekurbelt. Er gab bekannt, dass er Bitcoin als potenzielle Absicherung gegen die Inflation kaufe.

Schon gewusst? Bericht: Ethereum-Aktivität im Jahr 2020 in der Nähe des ICO-Euphorie-Niveaus

Smiths Warnung ertönt mit Kommentaren von Changpeng Zhao (CZ), dem Geschäftsführer von Binance, der letzte Woche sagte, Bitcoin (BTC) sei immer noch an die Börsen gebunden und ein zukünftiger Crash könnte den Bitcoin-Preis senken.

„Die Leute sollten die Beschreibung von Bitcoin als sicheren Hafen nicht zu wörtlich nehmen“, sagte CZ gegenüber Bloomberg.

Wichtige News verpasst?

Weitere Informationen rundum Bitcoin, Kryptowährungen und Blockchain findest du in dem aktuellen Video.

Diskutiere mit unserer Community über dieses und viele weitere Themen in der kostenlosen Telegram-Gruppe. Du möchtest keine News verpassen und immer auf den aktuellen Stand sein? Dann komm in unseren Telegram-Channel oder folge unsere Social Media Kanäle.

TextnachweisForbes
AnzeigeTrader-Konto
Daniel Badroosian
Daniel Badroosian
Daniel Badroosian ist seit 2016 in der Blockchain-Industrie aktiv und ist an verschiedenen Kryptoprojekten beteiligt gewesen. Als Blockchain Advokat berät und informiert er zu jeglichen Themen über Bitcoin, Blockchain und co.
AnzeigeLedger Nano X - The secure hardware wallet

Aktuelle Beiträge

48FollowerFolgen
48,200AbonnentenAbonnieren