Samstag, September 26, 2020
Ledger Nano X - The secure hardware wallet

Bitcoin Derivat-Volumen erreichte im August ein Rekordhoch

Derivate von Bitcoin und anderen Kryptowährungen erreichten im August ein Rekordhoch hinsichtlich des Volumens.

Laut einem von Coindesk zitierten Bericht verzeichnete das Volumen von Bitcoin und Krypto-Derivaten im vergangenen Monat ein neues Rekordniveau, als Bitcoin auf 12.000 US-Dollar stieg und der breitere Kryptomarkt massive Gewinne verzeichnete.

Bitcoin Derivate erreichen Rekordvolumen

Daten, die vom On-Chain-Analyseunternehmen CryptoCompare zusammengestellt wurden, zeigen, dass das Volumen der Krypto-Derivate im August um 54% auf mehr als 710 Milliarden US-Dollar gestiegen ist, teilte das Unternehmen in seinem monatlichen Exchange-Bericht für August mit.

Diese Zahl markiert ein neues Allzeithoch für den Markt für Krypto-Derivate, wobei die August-Zahlen das letzte Rekordhoch von mehr als 602 Milliarden US-Dollar monatlicher Volumina, das im Mai gemeldet wurde, deutlich übertroffen haben.

Diese Entwicklung war mit einer breiteren Bewegung an den Spotmärkten korreliert, die ebenfalls einen ähnlichen Anstieg ihrer Aktivität verzeichneten. Das Handelsvolumen an den Spotmärkten belief sich im August auf über 820 Mrd. USD, während die Volumenwerte an den Spotmärkten im Juli über 400 Mrd. USD betrugen, was fast 40% weniger ist.

Constantine Tsavliris, Forschungsleiter von CryptoCompare, sagte in der Veröffentlichung, dass der Anstieg des Volumens von Krypto-Derivaten wahrscheinlich ein Ergebnis der Rallye des letzten Monats war, die Bitcoin von 9.200 $ auf fast 12.400 $ in der Spitze brachte.

Er fügte hinzu, dass die Daten zeigten, dass die Spotpreisbewegungen und die Volatilität im August höher waren als im Juli. Im Allgemeinen bedeute dies, so Tsavliris, dass dies zu einer größeren Handelsaktivität bei Bitcoin sowie anderen Kryptowährungen und ihren Derivaten geführt habe.

Ähnliche Volumina im letzten Jahr

Das Derivatevolumen stieg aufgrund von Spekulationen über das Halving von Bitcoin im Mai auf ein Rekordhoch, so der Bericht. Er fügte hinzu, dass die Volumina im März zusätzlich hoch waren, hauptsächlich wegen der Pandemie und der daraus resultierenden weltweiten Rückgänge sowohl im Krypto- als auch im traditionellen Sektor.

In der Zwischenzeit waren die Handelsvolumina im Juni und Juli mit 445 Milliarden USD und 393 Milliarden USD niedriger, als die Instabilität anhielt.

Laut einem früheren Bericht, einer gründlichen Analyse jeder einzelnen Börse, hat sich herausgestellt, dass Plattformen, die über Derivate und Spotmärkte verfügen, einen massiven Kapitalversatz zu Derivaten sehen – das Volumen von Global Bitcoin-Derivaten liegt zwischen 10 – 18 Mal höher als das des Spothandels.

Wichtige News verpasst?

Weitere Informationen rundum Bitcoin, Kryptowährungen und Blockchain findest du in dem aktuellen Video.

Diskutiere mit unserer Community über dieses und viele weitere Themen in der kostenlosen Telegram-Gruppe. Du möchtest keine News verpassen und immer auf den aktuellen Stand sein? Dann komm in unseren Telegram-Channel oder folge unsere Social Media Kanäle.

Textnachweisbtcmanager
AnzeigeTrader-Konto
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim ist Gründer von CoinCheck TV und ist seit 2017 auf dem Krypto-Markt tätig. Vor allem auf seinem Youtube-Kanal versorgt er die Community mit interessanten Informationen durch technische Analysen, fundamentale News und Tutorials.
AnzeigeLedger Nano X - The secure hardware wallet

Aktuelle Beiträge

Gemini öffnet seine Türen für Investoren aus Großbritannien

Die in New York ansässige Exchange Gemini hat in Großbritannien offiziell ihren Betrieb aufgenommen. Zuvor hatte ihm die britische Financial Conduct Authority...

EZB-Chefin: Digitaler Euro wird eine Alternative zur Kryptowährungen

Die Präsidentin der Europäischen Zentralbank (EZB), Christine Lagarde, hat die Vorteile einer digitalen Währung (digitaler Euro) herausgestellt. Lagarde gab diese Erklärungen bei...

Paypal soll Händlern Krypto-Zahlungen ermöglichen

Der führende Online-Zahlungsriese PayPal arbeitet an der Integration von Kryptowährungen in seine Plattform, so Sandi Bragar, Geschäftsführer der Investmentfirma Aspirant.
35FollowerFolgen
8,250AbonnentenAbonnieren