Ledger Nano X - The secure hardware wallet

Bitcoin ist die stärkste Anlage von 2020 und des letzten Jahrzehnts

Bitcoin ist bisher einer der stärksten Anlageklassen des Jahres 2020. Erste Anzeichen, dass BTC sich von klassischen Märkten entkoppelt, bekräftigen die Save-Haven-Narrative.

Es steht außer Frage, dass 2020 für Bitcoin bislang ein sehr volatiles Jahr war. Der relativ kleine und unreife Krypto-Markt weist wie die traditionellen Märkte erhebliche Turbulenzen auf.

Trotz dieser Volatilität und des jüngsten Abschwungs bleibt Bitcoin sowohl im Jahr 2020 als auch im letzten Jahrzehnt die leistungsstärkste Anlageklasse. Wobei die Stärke der größten Kryptowährung angesichts globaler Widrigkeiten die Narrative des sicheren Hafens stärkt.

Bitcoin sieht eine starke Performance gegenüber den globalen Märkten

Seit sowohl Bitcoin als auch der Aktienmarkt Mitte März einen starken Rückgang verzeichneten, haben die Bullen wieder die Zügel in der Hand, was sowohl BTC als auch den Aktienmarkt in die Höhe trieb.

Diese Erholung war besonders stark für Bitcoin, der sich gegenüber seinen Tiefstständen in der oberen 3.000-Dollar-Region fast verdoppelt hat. Der jüngste Aufwärtstrend ermöglichte somit eine positive Jahresbilanz.

Von allen wichtigen Märkten ist Bitcoin einer der Anlagen mit der besten Performance im Jahr 2020. Während der Preis in diesem Jahr geringfügig ansteigt, notiert der Dow Jones – und alle anderen Indizes- immer noch mit einem Verlust von etwa 20 Prozent oder mehr gegenüber dem Zeitpunkt, an dem sie 2020 begonnen haben.

Dass BTC die stärkste Anlageklasse ist, zeigt sich bei der Betrachtung der Makroperformance. Ein Vergleich des logarithmischen Diagramms der Kryptowähung mit dem des S&P 500 und des aggregierten Immobilienmarkts zeigt, wie stark Bitcoin tatsächlich ist.

Quelle: Twitter (@woonomic)

Die Safe-Haven-Narrative kommt wieder ins Spiel

Obwohl der jüngste Aufwärtstrend von Bitcoin durch die Stabilisierung der Aktienmärkte zu erklären ist, können die ersten Anzeichen der Entkopplung von traditionellen Märkten beobachtet werden.

Daten von der Analyseplattform Skew verdeutlichen, dass die Korrelation von Bitcoin mit dem S&P 500 gegenüber dem Stand im März erheblich zurückgegangen ist.

Quelle: Skew

Durch diese Entwicklung kommt erneut die Save-Haven-Narrative von Bitcoin ins Spiel. Im Zuge des starken Abverkaufs und der starken Korrelation zwischen BTC und den traditionellen Märkten äußerten sich einige Person kritisch gegenüber der Theorie, dass Bitcoin ein sicherer Hafen ist. Nun kommen allerdings wieder die Befürworter zum Zug. Willy Woo – ein bekannter Analyst, der sich auf On-Chain-Daten konzentriert – stellte fest, dass BTC Safe-Haven-Eigenschaften aufweist.

„Glaube ich, dass ein sicherer Hafen ist? Ja. Ich denke, dies ist zum Teil auf die Nuancen der Bitcoin-Produktionskosten zurückzuführen, die zu einer Preisuntergrenze führen, und zum Teil darauf, dass der Preis aufgrund seiner S-Kurve steigt (andere Vermögenswerte sind bei der Adoption-Sättigung). “

Es wird interessant zu beobachten sein, ob sich Bitcoin weiter von den klassischen Märkten entkoppelt.

Wichtige News verpasst?

Weitere Informationen rundum Bitcoin, Kryptowährungen und Blockchain findest du in dem aktuellen Video.

Diskutiere mit unserer Community über dieses und viele weitere Themen in der kostenlosen Telegram-Gruppe. Du möchtest keine News verpassen und immer auf den aktuellen Stand sein? Dann komm in unseren Telegram-Channel oder folge unsere Social Media Kanäle.

Textnachweiscryptoslate
AnzeigeTrader-Konto
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim ist Gründer von CoinCheck TV und ist seit 2017 auf dem Krypto-Markt tätig. Vor allem auf seinem Youtube-Kanal versorgt er die Community mit interessanten Informationen durch technische Analysen, fundamentale News und Tutorials.
AnzeigeLedger Nano X - The secure hardware wallet

Aktuelle Beiträge

48FollowerFolgen
33,700AbonnentenAbonnieren