Ledger Nano X - The secure hardware wallet

Das Bitcoin Trading Volumen in Afrika nimmt stark zu

Das Interesse an Bitcoin steigt auch in Afrika stetig an. Laut neuesten Daten übertrifft das Trading Volumen aktuell alle Höchststände. Worauf ist diese Entwicklung zurück zu führen?

Der Bitcoin-Handel in Afrika südlich der Sahara befindet sich in einem historischen Aufschwung.

Derzeit hat der gesamte Bitcoin-Handel über Peer-to-Peer-Plattformen nach Angaben der Analyseseite Useful Tulips sogar den Höhepunkt des Bull Run 2017 überschritten.

In der letzten Woche haben Ghana, Kenia und die zentralafrikanische Region neue Höchststände beim P2P-Bitcoin-Handel erreicht, während Nigeria ebenfalls fast seinen bisherigen Rekord gebrochen hat. Laut Matt Ahlborg, dem Erfinder von Useful Tulips, ist der Anstieg des Interesses möglicherweise zweifach: der aktuelle Zustand dieser Entwicklungsländer und die Erwartungen, die sich aus dem bevorstehenden Halving von Bitcoin ergeben.

Nigeria ist führend im regionalen Bitcoin-Handel. In der vergangenen Woche wurden rund 7,2 Millionen US-Dollar getradet. Dahinter stehen Kenia und Südafrika mit 1,6 Mio. USD bzw. 1,1 Mio. US-Dollar.

Andere Länder in der Region haben letzte Woche weniger als 1 Million US-Dollar an BTC bewegt, aber das Interesse an Bitcoin hat trotzdem erheblich zugenommen. Ghana beispielsweise hat laut dem Paxful-CEO Ray Youseff eine beträchtliche Anzahl neuer Anmeldungen an der Exchange registriert.

https://twitter.com/raypaxful/status/1257645493733244929?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed&ref_url=https%3A%2F%2Fdecrypt.co%2F27957%2Fbitcoin-trading-africa-surging-halving-draws-near

Obwohl die regionale Inflation ziemlich unter Kontrolle ist und zwischen 4% und 7% gegenüber dem Vorjahr liegt, hat sich die durch den neuartigen Ausbruch des Coronavirus ausgelöste weltweite Wirtschaftskrise in diesem Teil der Welt nicht gelöst.

Nach Angaben von World Bank steht Afrika südlich der Sahara kurz vor seiner ersten Rezession seit 25 Jahren und ging von 2,4% Wirtschaftswachstum im Jahr 2019 auf -5,1% im Jahr 2020 zurück. „Das reale Wachstum des Bruttoinlandsprodukts wird voraussichtlich insbesondere in den drei größten Volkswirtschaften der Region – Nigeria, Angola und Südafrika – zurückgehen. Dies lässt sich aufgrund des anhaltend schwachen Wachstums und der anhaltend schwachen Investitionen erklären“.

Die Situation in Afrika zeigt eine starke Ähnlichkeit mit dem, was verschiedene Volkswirtschaften in Lateinamerika derzeit erleben. Aufgrund der grassierenden Inflation und Abwertung der nationalen Währungen wenden sich einige Trader in der Region seit einiger Zeit an Bitcoin, um Vermögenswerte zu speichern und zu transferieren, da sie Schwierigkeiten haben, in andere Rohstoffe zu investieren oder sogar physische Dollars zu kaufen.

Sowohl Lateinamerika als auch Afrika könnten sich in Zeiten wirtschaftlicher Schwierigkeiten als Testgelände für den Status von Bitcoin als Wertspeicher erweisen.

Wichtige News verpasst?

Weitere Informationen rundum Bitcoin, Kryptowährungen und Blockchain findest du in dem aktuellen Video.

Diskutiere mit unserer Community über dieses und viele weitere Themen in der kostenlosen Telegram-Gruppe. Du möchtest keine News verpassen und immer auf den aktuellen Stand sein? Dann komm in unseren Telegram-Channel oder folge unsere Social Media Kanäle.

Textnachweisdecrypt
AnzeigeTrader-Konto
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim ist Gründer von CoinCheck TV und ist seit 2017 auf dem Krypto-Markt tätig. Vor allem auf seinem Youtube-Kanal versorgt er die Community mit interessanten Informationen durch technische Analysen, fundamentale News und Tutorials.
AnzeigeLedger Nano X - The secure hardware wallet

Aktuelle Beiträge

48FollowerFolgen
48,200AbonnentenAbonnieren