Ledger Nano X - The secure hardware wallet

Die Ethereum Foundation baut ein Sicherheitsteam für die Einführung von ETH 2.0 auf

Vor dem Start von ETH 2.0 bau die Ethereum Foundation ein Sicherheitsteam auf, um den Übergang zum neuen System so sicher wie möglich gestalten zu können.

Der Start von ETH 2.0 rückt immer näher. Ein Sicherheitsteam wurde eingerichtet, um alle Sicherheitsprobleme vor dem Upgrade von Ethereum zu lösen, sagte ein Entwickler am Sonntag.

Ethereum 2.0: Team soll Sicherheit stärken

Die Ethereum Foundation geht beim mit Spannung erwarteten Start von ETH 2.0 kein Risiko ein. Das Protokoll wurde mehrfach verzögert und die breitere Ethereum-Community hat die grundlegenden Auswirkungen des Starts erörtert.

In Bezug auf die Plattformsicherheit geht die Stiftung, die die Entwicklung von Ethereum überwacht, jedoch kein Risiko ein. Der Entwickler Justin Drake sagte in einem Tweet am Sonntag, dass eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in Zug, nach Talenten in den Bereichen Cybersicherheit und Blockchain-Analytik sucht.

Drake sagte, die Stiftung baue ein internes Sicherheitsteam auf, das sich „Eth2“ widmet. Dazu gehören Fuzzing, Kopfgeldjagd, Pager-Dienste, kryptoökonomische Modellierung, angewandte Kryptoanalyse und formale Verifizierung.

Er ermutigte alle interessierten Teilnehmer, ihre Bewerbungen an „eth2security@ethereum.org“ zu senden. Zu diesem Zeitpunkt wurden keine Kopfgelder oder monatlichen Zahlungen für Sicherheitsentwickler bekannt gegeben. Angesichts der Fülle an Ethereum-Zuschüssen und der Verfügbarkeit von Finanzmitteln wird der Betrag sicherlich verlockend sein.

Thread-Kommentatoren schienen mit den Bemühungen von der Ethereum Foundation, nach solchen Talenten zu suchen, zufrieden zu sein, insbesondere vor ETH 2.0.

Für die Uneingeweihten ist ETH 2.0 das bevorstehende Upgrade von Ethereum, bei dem das aktuelle Konsensdesign Proof-of-Work in ein Proof-of-Stake-System eingeführt wird. Die Änderung soll zu schnelleren Transaktionen, Skalierbarkeit und nach der Einführung von Sharding zur Verarbeitung von Tausenden von Transaktionen pro Sekunde führen.

Public Bug Bounty ebenfalls verfügbar

Die Ankündigung der Ethereum Foundation erfolgt Wochen nach dem Öffnen der Schleusen für öffentliche Entwickler, um zwei Testnetze zu prüfen.

Wie wir berichteten, kündigte die Stiftung Kopfgelder von bis zu 5.000 US-Dollar für die sogenannten öffentlichen „Angriffsnetzwerke“ für Ethereum 2.0 an, die auf bestehenden stabilen Clients basieren.

Beide Netzwerke sind als „Testnetz“ für Entwickler konzipiert, um vor dem öffentlichen Start einen „Stresstest“ durchzuführen und das Netzwerk zu erforschen.

Im Rahmen des Kopfgeldprogramms können Entwickler potenzielle Probleme bei den Clients herausfinden. Derzeit gibt es zwei Beta-0-Angriffsnetzwerke, die auf den Lighthouse- und Prysm-Clients basieren und von Sigma Prime bzw. Prysmatic Labs erstellt wurden.

Wichtige News verpasst?

Weitere Informationen rundum Bitcoin, Kryptowährungen und Blockchain findest du in dem aktuellen Video.

Diskutiere mit unserer Community über dieses und viele weitere Themen in der kostenlosen Telegram-Gruppe. Du möchtest keine News verpassen und immer auf den aktuellen Stand sein? Dann komm in unseren Telegram-Channel oder folge unsere Social Media Kanäle.

Textnachweisbtcmanager
AnzeigeTrader-Konto
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim ist Gründer von CoinCheck TV und ist seit 2017 auf dem Krypto-Markt tätig. Vor allem auf seinem Youtube-Kanal versorgt er die Community mit interessanten Informationen durch technische Analysen, fundamentale News und Tutorials.
AnzeigeLedger Nano X - The secure hardware wallet

Aktuelle Beiträge

48FollowerFolgen
48,200AbonnentenAbonnieren