Ledger Nano X - The secure hardware wallet

3 Faktoren, die für eine weitere Bitcoin Korrektur sprechen

Bitcoin steht laut mehrer Analysten vor einer weiteren Preiskorrektur. Sowohl technische Indikatoren als auch alte Muster weisen daraufhin, dass eine solche Entwicklung wahrscheinlich ist. Was ist dran an diesen Thesen und wie wahrscheinlich ist der Eintritt dieser?

In den letzen 24 Stunden hat sich der Preis Bitcoin nicht besonders gut entwickelt. Nachdem die Unterstützung von 6.700 US-Dollar für einige Tage gehalten werden konnte, brach die führende Kryptowährung am Freitagabend auf 6.050 US-Dollar ein. Dies entspricht einer Korrektur von etwa 10%.

Obwohl der Verkaufsdruck seitdem nachgelassen hat und BTC in den letzten Stunden die Marke von 6.200 US-Dollar halten konnte, ist eine weitere Korrektur nicht unwahrscheinlich. Das befürchten einige, da einige technische Faktoren zu einem weiteren Rückgang tendieren.

Drei technische Faktoren, die für weitere Korrekturen sprechen

Laut dem Trader CryptoHamster zeigt der Tages-Chart von Bitcoin drei bärische Zeichen. Das Tom Demark Sequantial, bei dem der Hochpunkt von 2019 mit 14.000 US-Dollar und der Boden von 6.400 US-Dollar genannt hatte, zeigt nun eine grüne „9-Kerze“. Dies deutet darauf hin, dass eine Umkehr unmittelbar bevorsteht. Der stochastische RSI hingegen verzeichnete eine rückläufige Entwicklung, was ebenfalls zu einer weiteren Abwärtsbewegung deuten kann. Zuletzt zeigt auch der MACD-Indikator eine bärische Entwicklung an.

Nicht nur CryptoHamster pessimistisch

Es ist nicht nur der oben genannte Analyst, der einen weiteren Rückgang des Bitcoin Preises erwartet. Der Trader DonAlt, der einen Großteil des jüngsten Rückgangs von BTC vorherrsagte, veröffentlichte folgende Grafik und fraft sich, warum die jüngste Preisentwicklung „so vertraut anfühlt“. Dabei bezieht er sich auf die Preisbewegung von Ende Februar bis Anfang März und vergleicht diese mit der Entwicklung seit dem 12. März. Als Schlussfolgerung lässt sich hieraus ableiten, dass Bitcoin neue lokale Tiefs bilden kann. Das aktuelle Tief liegt dabei bei etwa 3.800 US-Dollar.

Es bleibt allerdings abzuwarten, wie sich BTC in den nächsten Tagen und Wochen verhalten wird. Seit der wirtschaftlichen Krise, die durch die Pandemie des COVID-19 Virus entstanden ist, korreliert Bitcoin mit den klassischen Aktienmärkten. Aus diesem Grund wird es wahrscheinlicher, dass sich Bitcoin entsprechend der Entwicklung des Gesamtmarkts bewegen wird.

Weitere Informationen findest du in dem aktuellen Video.

Wenn du keine News verpassen willst und immer auf den aktuellen Stand sein möchtest, komm in unsere Telegram-Gruppe oder folge unsere Social Media Kanäle.

AnzeigeTrader-Konto
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim ist Gründer von CoinCheck TV und ist seit 2017 auf dem Krypto-Markt tätig. Vor allem auf seinem Youtube-Kanal versorgt er die Community mit interessanten Informationen durch technische Analysen, fundamentale News und Tutorials.
AnzeigeLedger Nano X - The secure hardware wallet

Aktuelle Beiträge

48FollowerFolgen
48,200AbonnentenAbonnieren