Ledger Nano X - The secure hardware wallet

Ethereum Transaktionen nehmen in 2020 auch wegen Institutionellen zu

Die Fundamentaldaten von Ethereum sind in 2020 weiterhin sehr positiv. Laut neuesten Daten steigt das Interesse in das Netzwerk und somit könnte der Preis für ETH weiter steigen.

Ethereum, die zweitgrößte Kryptowährung der Welt nach Marktkapitalisierung, hat in 2020 sowohl mit fundamentalen als auch technischen Faktoren Stärke bewiesen. Das Netzwerk wurde zunehmend von Unternehmen als Blockchain-Tool und von Investoren wegen seines langfristigen Wachstumspotenzials angenommen.

Die Grundlagen der Ethereum sind stark

Die Kryptowährung folgt weiterhin der Marktleistung von Bitcoin, ähnlich wie andere Altcoins, aber alle Anzeichen von Schwäche werden unterdrückt, da die Fundamentaldaten in der Blockchain positive Signale geben.

Laut Daten des On-Chain-Forschungsunternehmens Glassnode hat die Nutzung von Ethereum im Jahr 2020 um ein Vielfaches zugenommen. Kennzahlen zeigen steigende Transaktionen über verschiedene Wallets, Börsen und dApps hinweg, was auf die zunehmende Verwendung von ETH, dem nativen Token des Protokolls, hinweist.

Für die Anleger bedeuten die Fundamentaldaten mittelfristig höhere Preise. Institutionen wie Grayscale, die im vergangenen Monat angaben, im Jahr 2020 ETH im Wert von mehreren Millionen Dollar aufgenommen zu haben, untersuchen in der Regel grundlegende Kennzahlen wie das Verhalten in der Blockchain und das breitere Wachstum eines Kryptoprotokolls, bevor sie investieren.

Ein Analyst geht davon aus, dass ETH im nächsten Jahr über 500 USD erreichen könnte, ein Wert, der fast doppelt so hoch ist wie der aktuelle Handelswert von 242 USD zum Zeitpunkt des Schreibens. In der ersten Juniwoche 2020 schien sich ETH synchron mit BTC zu bewegen, sah sich jedoch starken Verkäufen und Widerständen ausgesetzt.

Der Gründer von Glassnode Analytics, Rafael Schultze-Kraft, stellte fest, dass Ethereum ein „hohes“ Transaktionsvolumen verzeichnet und gleichzeitig ein beispielloses Wachstum bei dApps und DeFi-Anwendungen beobachtet.

Er sagte auf Twitter:

Institutionen machen das Rennen

Wie wir im April 2019 berichteten, haben institutionelle Käufer von Grayscale seit Anfang 2020 etwa 48,5 Prozent der Ethereum gekauft, die bis dahin abgebaut wurden.

In Anbetracht des oben Gesagten und der Daten von Glassnode wird die potenzielle Preiserholung von Ethereum durch starke Fundamentaldaten gestützt, was das Risiko einer „Blase“ wie im Jahr 2018 verringert, da schwache ICOs das Netzwerk verstopften und Investoren in Millionenhöhe auf den Markt geworfen wurden.

Der bevorstehende Start von ETH 2.0 könnte auch als bullischer Faktor dienen, da das Ethereum-Netzwerk auf einen PoS-Algorithmus umgestellt wird.

Wichtige News verpasst?

Weitere Informationen rundum Bitcoin, Kryptowährungen und Blockchain findest du in dem aktuellen Video.

Diskutiere mit unserer Community über dieses und viele weitere Themen in der kostenlosen Telegram-Gruppe. Du möchtest keine News verpassen und immer auf den aktuellen Stand sein? Dann komm in unseren Telegram-Channel oder folge unsere Social Media Kanäle.

Textnachweisbtcmanager
AnzeigeTrader-Konto
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim ist Gründer von CoinCheck TV und ist seit 2017 auf dem Krypto-Markt tätig. Vor allem auf seinem Youtube-Kanal versorgt er die Community mit interessanten Informationen durch technische Analysen, fundamentale News und Tutorials.
AnzeigeLedger Nano X - The secure hardware wallet

Aktuelle Beiträge

48FollowerFolgen
48,200AbonnentenAbonnieren