Ledger Nano X - The secure hardware wallet

Fidelity lanciert seinen ersten Bitcoin-Fonds

Fidelity Investement führt seinen eigenen Bitcoin-Fonds an und möchte somit große Investoren an Land ziehen.

Fidelity Investments, eine Vermögensverwaltungsgesellschaft mit einem verwalteten Vermögen von etwa 2,7 Billionen US-Dollar, wird Berichten zufolge ihren ersten reinen Bitcoin-Fonds auflegen.

Das Produkt richtet sich an Family Offices, eingetragene Investitionsberater sowie andere Institutionen und wird eine Mindestinvestition von 100.000 $ erfordern.

Fidelity mit eigenem Bitcoin-Fonds

Fidelity Investments ist nach Angaben von Statista die fünftgrößte Vermögensverwaltungsgesellschaft der Welt mit einem verwalteten Vermögen von 2,7 Billionen US-Dollar.

In einem Bericht vom 27. August enthüllte Bloomberg, dass das Unternehmen ihren allerersten Bitcoin-Fonds auflegt und der Kryptowährung ihren Starpower- und Etablissementnamen hinzufügen wird.

Laut einer Einreichung bei der Securities and Exchange Commission (SEC) wird das Unternehmen damit beginnen, den Wise Origin Bitcoin Index Fund I über ein neues Unternehmen namens Fidelity Digital Funds anzubieten. Das Produkt wird von Peter Jubber, Leiter von Fidelity Consulting, verwaltet werden.

Aus den Dokumenten geht auch hervor, dass der reine Bitcoin-Fonds passiv verwaltet wird und qualifizierten Investoren wie Family Offices, Institutionen und registrierten Investitionsberatern zur Verfügung stehen wird. Es gibt eine Mindestinvestitionsschwelle von 100.000 $.

In einer E-Mail an Bloomberg kommentierte Fidelity dies:

„Fidelity hat sich langfristig für die Zukunft der Blockchain-Technologie engagiert, um digital-native Vermögenswerte wie Bitcoin für Investoren zugänglicher zu machen“.

Smart Money wagt den Schritt in Kryptowährungen

Dies ist nicht das erste Testament von Fidelity über die Gültigkeit von Kryptowährungen und insbesondere Bitcoin. Wie wir Anfang Juli berichtete, hob der Krypto-Arm des Unternehmens, Fidelity Digital Asset, Bitcoin als Wertaufbewahrungsmittel hervor, das ständig neue Investoren anzieht.

Es scheint, dass der jüngste Vorstoß Teil eines umfassenderen Versuchs des Vermögensverwalters ist, seine Präsenz auf dem Markt auszuweiten. Im vergangenen Jahr hat Fidelity seine Kryptowährungsdienste in Europa ausgeweitet.

Auf jeden Fall ist das institutionelle Interesse in den letzten Monaten nur noch stärker geworden. Erst vor wenigen Wochen kündigte MicroStrategy, ein an der NASDAQ notiertes Unternehmen, den Kauf von Bitcoin im Wert von 250 Millionen Dollar als Teil seiner Asset-Allokationsstrategie an. Die Verdienste hinter diesem Schritt verbergen sich vor allem in der Knappheit von Bitcoin, so dass das Unternehmen als effektive Absicherung gegen Inflation dienen kann.

Wichtige News verpasst?

Weitere Informationen rundum Bitcoin, Kryptowährungen und Blockchain findest du in dem aktuellen Video.

Diskutiere mit unserer Community über dieses und viele weitere Themen in der kostenlosen Telegram-Gruppe. Du möchtest keine News verpassen und immer auf den aktuellen Stand sein? Dann komm in unseren Telegram-Channel oder folge unsere Social Media Kanäle.

Textnachweiscryptopotato
AnzeigeTrader-Konto
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim ist Gründer von CoinCheck TV und ist seit 2017 auf dem Krypto-Markt tätig. Vor allem auf seinem Youtube-Kanal versorgt er die Community mit interessanten Informationen durch technische Analysen, fundamentale News und Tutorials.
AnzeigeLedger Nano X - The secure hardware wallet

Aktuelle Beiträge

48FollowerFolgen
48,200AbonnentenAbonnieren