Ledger Nano X - The secure hardware wallet

Goldman Sachs: Bitcoin und Kryptowährungen sind keine Anlageklassen

Goldman Sachs schießt erneut gegen Bitcoin sowie Kryptowährungen und behauptet, dass diese keine Anlageklassen sind. Ihrer Meinung nach gibt es keine tragfähigen Argumente, um in BTC zu investieren.

Ein Meeting, das sich auf die zukünftigen US-Wirtschaftsaussichten von Goldman Sachs konzentrierte und Bitcoin neben Gold erwähnte, brachte den Kryptomarkt Anfang dieser Woche in Schwung.

Da jedoch frühzeitig Einzelheiten darüber bekannt werden, was in der Präsentation behandelt wird, hat sich herausgestellt, dass Goldman Sachs von Bitcoin nichts hält, sondern dass Kryptowährungen überhaupt keine Anlageklasse sind.

Goldman Sachs macht Stimmung gegen Krypto

In einem Gespräch mit Investoren, das für heute geplant ist, wird der Chief Investment Officer von Goldman Sachs und Leiter der Anlagestrategie Sharmin Mossavar-Rahmani die „US-Wirtschaftsaussichten und Auswirkungen der aktuellen Politik auf Inflation, Gold und Bitcoin“ erörtern.

Da die Fed jeden Monat Billionen von Dollar druckt, haben Anleger nach harten Vermögenswerten gesucht, um sich gegen die Inflation abzusichern. Gold wird seit Jahrzehnten angesichts eines wirtschaftlichen Abschwungs auf diese Weise eingesetzt. Das begrenzte Angebot hält die Bewertung stabil und stark, während andere Vermögenswerte an Boden verlieren.

Das Halving von Bitcoin hat die Diskussion um die Kryptowährung und ihre Verwendung als Absicherung gegen eine Inflation wiederbelebt. Der Milliardärs-Hedgefonds-Manager und Philanthrop Paul Tudor Jones verglich Bitcoin kürzlich mit der „Rolle, die Gold in den 70er Jahren spielte“. Das institutionelle Interesse an Grayscale Investments hat stark zugenommen, was dazu führte, dass das Unternehmen einen großen Teil des bereits begrenzten Angebots an Vermögenswerten verschlang.

Die Erwähnung von Bitcoin neben Gold und Inflation ließ Krypto-Investoren spekulieren, dass die führende Kryptowährung von einem massiven Unternehmen wie Goldman Sachs, das derzeit ein verwaltetes Vermögen von fast 2 Billionen US-Dollar verwaltet, einen Gütesiegel erhalten würde.

Stattdessen zeigen durchgesickerte Goldman Sachs-Folien aus dem Meeting, dass Bitcoin nicht nur nicht die erwartete Unterstützung erhält, sondern dass das Unternehmen BTC als überhaupt keine Anlageklasse ansieht.

„Bitcoin stellt keine tragfähige Investitionsgrundlage dar“

Laut dem scheinbar vernichtenden Bericht sagt Goldman Sachs, dass Krypto-Assets wie Bitcoin keinen Cashflow wie Anleihen oder „Gewinne durch Exposition gegenüber dem globalen Wirtschaftswachstum“ generieren. Sie bieten aufgrund ihrer stark schwankenden Korrelationen zwischen anderen Vermögenswerten wie Gold oder Aktien auch keine konsistenten Diversifizierungsvorteile.

Goldman Sachs weist auch auf die berüchtigte Volatilität von Bitcoin hin und unterstreicht die Tatsache, dass Bitcoin am Schwarzen Donnerstag um über 37% gefallen ist. Im Vergleich dazu fiel der S&P 500 von seinem Allzeithoch im Februar bis zum März-Tief nur um 35%, aber es dauerte Wochen, bis dies geschah.

Interessanterweise behauptet das Investment-Riese auch, dass es keine Anzeichen dafür gibt, dass die Anlageklasse als Absicherung gegen Inflation fungiert.

Sie geben weiter an, dass Kryptowährungsbewertungen in erster Linie von einem Investor getrieben werden, der zu einem höheren Preis an einen anderen Investor verkauft, und nicht viel mehr. Dies sei keine geeignete Investition für Goldman-Kunden. Sie warnen davor, dass Hedge-Fonds den Vermögenswert zwar handeln können, um die Volatilität zu nutzen, für die die Anlageklasse bekannt ist, dies jedoch keine „tragfähige Anlage-Begründung“ ist.

https://twitter.com/trylolli/status/1265625982918103041?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed&ref_url=https%3A%2F%2Fd-869661283207341302.ampproject.net%2F2005151844001%2Fframe.html

Wichtige News verpasst?

Weitere Informationen rundum Bitcoin, Kryptowährungen und Blockchain findest du in dem aktuellen Video.

Diskutiere mit unserer Community über dieses und viele weitere Themen in der kostenlosen Telegram-Gruppe. Du möchtest keine News verpassen und immer auf den aktuellen Stand sein? Dann komm in unseren Telegram-Channel oder folge unsere Social Media Kanäle.

Textnachweisnewsbtc
AnzeigeTrader-Konto
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim ist Gründer von CoinCheck TV und ist seit 2017 auf dem Krypto-Markt tätig. Vor allem auf seinem Youtube-Kanal versorgt er die Community mit interessanten Informationen durch technische Analysen, fundamentale News und Tutorials.
AnzeigeLedger Nano X - The secure hardware wallet

Aktuelle Beiträge

48FollowerFolgen
48,200AbonnentenAbonnieren