Donnerstag, Oktober 29, 2020
Ledger Nano X - The secure hardware wallet

Iran unterstützt Bitcoin-Miner mit drei Kraftwerken

Eine willkommene Entwicklung ist, dass die Bitcoin- und Krypto-Miner im Iran nun Zugang zu drei Kraftwerken haben, um Krypto-Assets abzubauen.

Die jüngsten Nachrichten aus dem Iran deuten auf eine wachsende Unterstützung für die Bitcoin- und Krypto-Miner im Land hin.

Mit freundlicher Genehmigung der iranischen Thermal Power Plant Holding Company (TPPH) haben die Miner nun Zugriff auf die Stromproduktion von drei Kraftwerken, um digitale Vermögenswerte zu minen.

Bitcoin Miner werden unterstützt

Nach dem heutigen Bericht einer iranischen Lokalzeitung wird die Thermal Power Plant Holding Company (TPPH) des Landes eine Ausschreibung durchführen, um die Stromproduktion von drei Kraftwerken für Krypto-Miner anzubieten. TPPH-Chef Mohsen Tarztalab sagte:

“Die notwendige Ausrüstung wurde in drei Kraftwerken von Ramin, Neka und Shahid Montazeri installiert, und die Auktionsdokumente werden in naher Zukunft auf die Website SetadIran.ir hochgeladen.”

Während die iranische Wirtschaft aufgrund eines sinkenden Rials durch Spannungen mit den USA ins Trudeln gerät, bemerkte Tarztalab, dass die Elektrizitätsindustrie des Landes “stabile Einkommensquellen” für die Bevölkerung schaffen wolle:

“Leider haben stetige Preiserhöhungen und die Verpflichtung zur Stromversorgung mit stabilen Preisen für die Nutzer zu einer großen Lücke zwischen Einnahmen und Ausgaben in der Elektrizitätsindustrie des Landes geführt, und wir brauchen neue Einkommensquellen, um diese Lücke zu füllen.”

Der Verkauf von Kraftwerksleistung an Miner ist eine Einnahmequelle

Der Verkauf der Stromproduktion an Bitcoin und die Krypto-Miner wird als große Einnahmequelle für die iranische Energieindustrie dienen, kommentierte der TPPH-Chef. Dem pflichtet auch die iranische Bürokratieabteilung bei, die für die Stromproduktion im Land zuständig ist. Wie Mohsen sagte:

“Gemäß den vom Kabinett und dem Energieministerium angekündigten Gesetzen und Vorschriften wurde es uns gestattet, einen Teil der Kapazität unserer Kraftwerke für Kryptowährungen im Minng bereitzustellen”.

Aber es gibt einen Haken. Die Krypto-Miner werden nur die Leistung von Expansionsturbinen in Kraftwerken erhalten. Und warum? Weil sie laut Tarztalab “keine flüssigen Brennstoffe wie Gasöl verbrauchen, sondern nur Erdgas”. Das macht den ganzen Vorschlag grün und umweltfreundlich.

Diese Expansionsturbinen, erklärte Mohsen, sind unabhängig. Sie beteiligen sich nicht an der Stromproduktion über das nationale Netz. Die Kraftwerke selbst nutzen die gesamte Leistung, die die Turbinen erzeugen.

Nicht die erste Unterstützung seitens Iran

Der Bericht fuhr fort und fügte hinzu, dass das iranische Ministerium für Industrie, Bergbau und Handel im Januar selbst mehr als 1000 Lizenzen für Bitcoin- und Krypto-Miner herausgegeben habe.

Dies geschah zu einer Zeit, als sich das Land in einem massiven geopolitischen Konflikt mit den Vereinigten Staaten befand. Dieser führte zu einem Luftangriff, der den Tod von Qasem Soleimani, dem Anführer der iranischen Quds Force, zur Folge hatte.

Später im Juli machte Mostafa Rajabi Mashhadi, der Sprecher des Energiesektors des Ministeriums, eine bahnbrechende Ankündigung. Den iranischen Kraftwerken stand es frei, Kryptowährungen abzubauen

Unter der Bedingung, dass die angeschlossenen Unternehmen die erforderlichen Lizenzen beim Industrieministerium beantragen und die für das Krypto-Mining festgelegten Tarife einhalten müssen.

So wie es aussieht, geht der Iran aufs Ganze, um sich den Sanktionen zu widersetzen, die Amerika gegen das Land verhängt hat.

Wichtige News verpasst?

Weitere Informationen rundum Bitcoin, Kryptowährungen und Blockchain findest du in dem aktuellen Video.

Diskutiere mit unserer Community über dieses und viele weitere Themen in der kostenlosen Telegram-Gruppe. Du möchtest keine News verpassen und immer auf den aktuellen Stand sein? Dann komm in unseren Telegram-Channel oder folge unsere Social Media Kanäle.

Textnachweiscryptopotato
AnzeigeTrader-Konto
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim ist Gründer von CoinCheck TV und ist seit 2017 auf dem Krypto-Markt tätig. Vor allem auf seinem Youtube-Kanal versorgt er die Community mit interessanten Informationen durch technische Analysen, fundamentale News und Tutorials.
AnzeigeLedger Nano X - The secure hardware wallet

Aktuelle Beiträge

Ehemalige Visa-Managerin Ruffa steigt bei Crypto.com ein

Crypto.com und die ganze Kryptowährungsbranche begrüßt einen weiteren hochkarätigen Manager aus dem traditionellen Finanzwesen. Filomena Ruffa, ehemalige Vizepräsidentin für Innovation und strategische...

Bankengigant JPMorgan veröffentlicht eigenen Stablecoin

Etwa anderthalb Jahre nach seiner Ankündigung hat JPMorgan Chase seinen Stablecoin herausgegeben. Das amerikanische multinationale Investmentbanken- und Finanzdienstleistungsunternehmen hat den digitalen Vermögenswert...

Grayscale-Studie: COVID-19 macht Bitcoin für US-Investoren noch attraktiver

Die Zahl der in den USA ansässigen Investoren, die sich für Bitcoin interessieren, nimmt laut Grayscales Investment-Bericht über die Kryptowährung weiter zu.
37FollowerFolgen
8,370AbonnentenAbonnieren