Ledger Nano X - The secure hardware wallet

Kasachstan will über $700 Millionen für Mining aufbringen

Kasachstan könnte seine Bemühungen für das Bitcoin-Mining mit einer massiven Investition von über 700 Millionen Dollar für den Sektor ankurbeln.

Kasachstan könnte seine Bemühungen um das Bitcoin-Mining mit einer Investition von über 700 Millionen Dollar für den Sektor ankurbeln. Kasachstans neuer Minister für digitale Entwicklung, Bagdat Mussin, hat Berichten zufolge versichert, dass das Land bereits Gespräche führt, um eine bedeutende Investition im Wert von über 700 Millionen Dollar anzuziehen, um den Mining-Sektor in der zentralasiatischen Nation zu erweitern.

Kasachstan und Bitcoin-Mining

Die Pläne, Investitionen in Höhe von 300 Milliarden Tenge (715 Millionen US-Dollar) in das Krypto-Mining anzuziehen, wurden erstmals bei einer Senatsanhörung Mitte Juni bekannt gegeben.

Der ehemalige Minister für digitale Entwicklung, Innovation und Luft- und Raumfahrtindustrie Askar Schumagalijew erklärte, dass die Regierung nach dem Studium anderer Nationen wie den USA und Südkorea zu dem Schluss gekommen sei, dass das Mining ein „Teil unseres täglichen Lebens“ sei,

Zu dieser Zeit gab es in Kasachstan bereits 14 Mining-Farmen, die in wenigen Jahren Investitionen in Höhe von etwa 200 Millionen Dollar angezogen hatten. Folglich drängte er das Land, seine Bemühungen im Mining zu verdoppeln.

Heute Morgen berichtete Reuters, dass der kürzlich ernannte neue Minister Bagdat Mussin bereits „in Gesprächen“ ist, um die massiven Investitionen auf über 700 Millionen Dollar zu erhöhen. Er sagte, dass „wir heute vorläufige Vereinbarungen über die Anziehung von Investitionen im Wert von 300 Milliarden Tenge haben“, und gab bekannt, dass das Land derzeit vier weitere Mining-Farmen baut.

In dem Versuch, die Gewinne aus dem Mining innerhalb der Landesgrenzen weiter zu steigern, führte das zentralasiatische Land auch Pläne ein, diesen Sektor mit einer Pauschalsteuer von 15% zu belegen.

Kann Kasachstan in die Top 3 der BTC-Miningländer aufsteigen?

Daten aus dem BTC-Tool zur Verfolgung des Minings der Universität Cambridge, der Bitcoin Mining Map, deuten darauf hin, dass Kasachstan bereits für einen beträchtlichen Teil der weltweiten Hash-Rate von Bitcoin verantwortlich ist.

Das Land steht derzeit mit über 6 % der Hash-Rate an vierter Stelle der Liste und liegt damit nur noch hinter dem unangefochtenen Spitzenreiter China (65 %), den Vereinigten Staaten (7,2 %) und Russland (6,9 %).

Quelle: Cambrige University

Sollte die beachtliche Investition von 700 Millionen Dollar in den Kryptowährungsabbau in den nächsten drei Jahren gelingen, könnte Kasachstan tatsächlich einen Platz unter den ersten 3 erreichen.

Darüber hinaus wird in einem anderen Bericht von Anfang dieses Jahres behauptet, dass die steigenden Stromrechnungen in China die Miner dazu bringen, andere Ziele zu suchen. Neben den USA habe auch Kasachstan, das eine Grenze mit China teilt, davon profitiert. Rechnet man die viel billigere Elektrizität in dem zentralasiatischen Land hinzu, so ist die Hash-Rate, die von Kasachstan ausgeht, innerhalb eines Jahres um 334% in die Höhe geschnellt.

Wichtige News verpasst?

Weitere Informationen rundum Bitcoin, Kryptowährungen und Blockchain findest du in dem aktuellen Video.

Diskutiere mit unserer Community über dieses und viele weitere Themen in der kostenlosen Telegram-Gruppe. Du möchtest keine News verpassen und immer auf den aktuellen Stand sein? Dann komm in unseren Telegram-Channel oder folge unsere Social Media Kanäle.

Textnachweiscryptopotato
AnzeigeTrader-Konto
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim ist Gründer von CoinCheck TV und ist seit 2017 auf dem Krypto-Markt tätig. Vor allem auf seinem Youtube-Kanal versorgt er die Community mit interessanten Informationen durch technische Analysen, fundamentale News und Tutorials.
AnzeigeLedger Nano X - The secure hardware wallet

Aktuelle Beiträge

48FollowerFolgen
48,200AbonnentenAbonnieren