Samstag, Februar 27, 2021
Ledger Nano X - The secure hardware wallet

Mastercard wird Mitglied der ID2020 Blockchain Alliance

Mastercard schließt sich der ID2020 Alliance an, um Daten zu Identitäten auf die Blockchain zu bringen. Was sind die Ziele dieses Zusammenschlusses und welche Probleme werden hierdurch bewältigt?

Mastercard, ein globaler Zahlungsabwickler, der im Dezember 1966 gegründet wurde, ist der ID2020 Blockchain Alliance beigetreten. Dies geht aus einem Bericht vom 22. Mai hervor. Die ID2020 Alliance ist einer globaler Zusammenschluss, der sich aus Microsoft, Accenture, Gavi, der Rockefeller Foundation und anderen zusammensetzt. Das vorrangige Ziel ist es das Potenzial der digitalen Identität zur Verbesserung des Lebens zu maximieren.

Mastercard interessiert sich für Blockchain

Zu einer Zeit, in der die verheerende COVID-19-Pandemie zu einer Zunahme von Digital-Lösungen geführt hat, bei denen Benutzer ihre Identität nachweisen müssen, ist Mastercard der ID2020 Alliance beigetreten.

Laut der Statistiken der World Bank haben satte 1,1 Milliarden Menschen auf der Welt aufgrund des Fehlens einer überprüfbaren Identität keinen Zugang zu wesentlichen Dienstleistungen wie Gesundheitswesen, Sozialschutz, Bildung und Finanzen.

Vor diesem Hintergrund ist die ID2020-Koalition, die sich aus mehreren renommierten Organisationen zusammensetzt, bereit die Identitätsherausforderungen der Massen durch innovative Technologien wie die Blockchain dauerhaft zu lösen.

Laut einem Bericht ermöglicht die ID2020-Allianz den Mitgliedern, Gelder und Ressourcen zusammenzuführen, um Projekte zur digitalen Identität zu entwickeln. Die ID2020 Alliance hat Berichten zufolge mehrere Blockchain-Pilot-Projekte durchgeführt und kürzlich mit der Regierung von Bangladesch an einem digitalen Identitätsprogramm für Impfungen in der Region zusammengearbeitet.

Digitale Identität zur Verbesserung der sozioökonomischen Möglichkeiten

Dakota Gruener, Executive Director von ID2020, kommentierte die Aufnahme von Mastercard in die Allianz und bekräftigte, dass digitale Identitätslösungen das Potenzial haben, die sozialen und wirtschaftlichen Chancen für die Massen und als solche alle Akteure, einschließlich Technologiefirmen, Finanzinstitutionen, Regierungen, erheblich zu verbessern. Die Zivilgesellschaft müsse sich zusammenschließen, damit es funktioniert.

In seinen Worten:

“Die digitale Identität kann ein starker Katalysator sein, um die sozialen und wirtschaftlichen Möglichkeiten für alle zu verbessern. Um jedoch das Potenzial voll auszuschöpfen, müssen Regierungen, Technologieunternehmen und andere Interessengruppen zusammenarbeiten. Wir freuen uns, Mastercard in der ID2020 Alliance begrüßen zu dürfen und begrüßen ihr Engagement für eine datenschutzorientierte, benutzerorientierte digitale Identität. “

Mastercard ist seit geraumer Zeit auf dem Weg in die Welt der Blockchain-Technologie, obwohl der Zahlungsriese kürzlich aus regulatorischen Gründen aus der Libra Association ausgetreten ist.

Im vergangenen Oktober startete Mastercard gemeinsam mit Envisible und Topco ein Blockchain-basiertes Projekt zur Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln.

Wichtige News verpasst?

Weitere Informationen rundum Bitcoin, Kryptowährungen und Blockchain findest du in dem aktuellen Video.

Diskutiere mit unserer Community über dieses und viele weitere Themen in der kostenlosen Telegram-Gruppe. Du möchtest keine News verpassen und immer auf den aktuellen Stand sein? Dann komm in unseren Telegram-Channel oder folge unsere Social Media Kanäle.

Textnachweisbtcmanager
AnzeigeTrader-Konto
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim ist Gründer von CoinCheck TV und ist seit 2017 auf dem Krypto-Markt tätig. Vor allem auf seinem Youtube-Kanal versorgt er die Community mit interessanten Informationen durch technische Analysen, fundamentale News und Tutorials.
AnzeigeLedger Nano X - The secure hardware wallet

Aktuelle Beiträge

48FollowerFolgen
19,800AbonnentenAbonnieren