Ledger Nano X - The secure hardware wallet

Microsoft Identitätssystem startet öffentliche Beta im Bitcoin-Mainnet

Microsoft startet mit dem Identifikationssystem namens Identity Overlay Network (ION) die Beta-Phase und nutzt dabei das Mainnet von Bitcoin. Wofür wird BTC benötigt und was ist das Ziel?

Im Mai 2019 entwarf Microsoft einen Plan für ein Open-Source-, dezentrales und blockchain-basierted Identifikationssystem namens Identity Overlay Network (ION). Ab dem 10. Juni 2020 wird die öffentliche Beta von ION im Bitcoin-Mainnet veröffentlicht. Microsoft hat erklärt, dass dies ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu einer Version 1 ist, die zu einem vorläufigen Zeitpunkt zwischen Q3 und Q4 2020 festgelegt wurde.

Dezentrale Identifier und ION

Mit zunehmender Zensur und Überwachung müssen persönliche Identifikatoren von zentralisierten Unternehmen im Internet in ein dezentralisiertes Netzwerk verschoben werden, in dem die Benutzer die vollständige Kontrolle haben. Das Ziels von Microsoft ist es, Teil dieser notwendigen Migration zu sein.

Das ION ist ein Apache-2-Lizenzprojekt, das auf dem DID-Protokoll (Decentralized Identifiers) von Sidetree basiert und dessen Prototyp 2019 angekündigt wurde.

Das übergeordnete Ziel dieses Netzwerks besteht darin, neue Identifiers zu erstellen, die in einer dezentralen Blockchain unterstützt werden und Benutzernamen wie E-Mails ersetzen.

Durch die ION-Schemata können verschiedene Arten von Identitäten für unzählige Anwendungsfälle erstellt werden, einschließlich der Identifizierung und Verifizierung ohne Wissen.

Bitcoin Mainnet für Chronologie

Es handelt sich um eine Layer 2-Lösung, die die Dezentralisierung und Sicherheit der Bitcoin-Blockchain berücksichtigt.

Interessanterweise hat Microsoft zwar in das Projekt investiert, aber keine Kontrolle darüber, und andere zentralisierte Parteien und vertrauenswürdige Vermittler im Sinne der Dezentralisierung und der Einhaltung der Blockchain-Prinzipien auch nicht.

Insbesondere gibt das ION-Netzwerk keine Token aus und ist nicht auf vertrauenswürdige Prüfer angewiesen, um zu funktionieren. Stattdessen bleiben robuste und sichere personenbezogene Daten erhalten, indem ausschließlich auf den „deterministischen Verlauf der linearen Blockchronologie von Bitcoin“ zurückgegriffen wird.

Diese Chronologie hilft beim Nachweis des Eigentums und löst das Problem der doppelten Ausgaben.

Zusammenarbeit zwischen Casa und Microsoft

Microsoft hat sich entschlossen, über die Decentralized Identity Foundation (DIF) in die Idee zu investieren, um die Entwicklung des Protokolls zu beschleunigen.

Mit den Bemühungen verschiedener Mitarbeiter, darunter Transmute, Casa, Gemini und ConsenSys von Ethereum, befindet sich das Sidetree-Protokoll in der Endphase der Kodifizierung in einer formalen Spezifikation innerhalb der Sidetree Development & Operating Group von DIF.

Casa hat sich auch mit dem Technologieriesen zusammengetan, um eine benutzerfreundliche Benutzeroberfläche für das digitale Identitätsmanagement zu erstellen.

Wichtige News verpasst?

Weitere Informationen rundum Bitcoin, Kryptowährungen und Blockchain findest du in dem aktuellen Video.

Diskutiere mit unserer Community über dieses und viele weitere Themen in der kostenlosen Telegram-Gruppe. Du möchtest keine News verpassen und immer auf den aktuellen Stand sein? Dann komm in unseren Telegram-Channel oder folge unsere Social Media Kanäle.

Textnachweisbtcmanager
AnzeigeTrader-Konto
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim ist Gründer von CoinCheck TV und ist seit 2017 auf dem Krypto-Markt tätig. Vor allem auf seinem Youtube-Kanal versorgt er die Community mit interessanten Informationen durch technische Analysen, fundamentale News und Tutorials.
AnzeigeLedger Nano X - The secure hardware wallet

Aktuelle Beiträge

48FollowerFolgen
48,200AbonnentenAbonnieren