Ledger Nano X - The secure hardware wallet

On-Chain-Metrik: Bitcoin an der Schwelle zu einem Aufschwung?

Eine wichtige On-Chain-Metrik deutet darauf hin, dass Bitcoin mittelfristig weiterhin Potential nach oben hat.

Es war ein harter Tag für Bitcoin, da die führende Kryptowährung heftigen Turbulenzen ausgesetzt war, die ihren Preis zwischen Höchstständen von 11.600 $ und Tiefstständen von etwa 11.100 $ schwanken ließen.

Der Rückgang, den die Kryptowährung in den letzten Stunden erlebt hat, kam zustande, nachdem es BTC nicht gelungen war, die Dynamik aufrechtzuerhalten, die durch die jüngste Rede des Vorsitzenden der Federal Reserve ausgelöst worden war.

Die Anleger behandelten die Nachricht über den Plan der Fed, die Inflation in den kommenden Jahren heiß laufen zu lassen, zunächst als Hausse für Bitcoin und drückten sie von 11.300 $ auf 11.600 $.

Obwohl steigende Inflationsraten unbestreitbar positiv für Hard Assets wie Bitcoin sind, erwies sich der Aufschwung als kurzlebig und wurde von einem starken Rückgang gefolgt, der alle Gewinne zunichte machte.

Es gibt jedoch eine On-Chain Messgröße, die die kurzfristigen Aussichten von BTC zu stützen scheint, da sie zeigt, dass sich eine beträchtliche Menge „trockenes Pulver“ an der Seitenlinie befindet, das einen explosionsartigen Aufschwung anheizen könnte.

Bitcoin wurde bei $11.600 abverkauft

Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels verzeichnet Bitcoin bei seinem derzeitigen Preis von 11.450 US-Dollar einen Anstieg von über einem Prozent.

Dies stellt einen Rückgang gegenüber den Tageshöchstständen von 11.600 $ dar, die in den Minuten nach der Ankündigung des politischen Kurswechsels der US-Notenbank in Richtung Inflation festgelegt wurden.

Unmittelbar nach Erreichen dieser Hochs fiel der Preis der Kryptowährung auf Tiefststände von 11.150 $.

Diese On-Chain-Metrik zeigt, dass die mittelfristigen Aussichten der BTC weiterhin gut sind

Trotz der kurzfristigen Turbulenzen, die den mittelfristigen Trend von Bitcoin erschüttert haben, ist die aktuelle Stablecoin Supply Ratio (SSR) ein gutes Zeichen für die Kryptowährung.

Die Analyseplattform Glassnode sprach in einem kürzlichen Tweet über diese Kennzahl und erklärte, dass die Menge an Stablecoins, die auf der Seitenlinie liegen, darauf hindeutet, dass BTC bei ihren derzeitigen Preisniveaus ein massives Aufwärtspotenzial hat.

Die SSR ist auch dreimal stärker als zu der Zeit, als Bitcoin vor etwas mehr als einem Jahr in der 11.000-Dollar-Region gehandelt wurde,

„Die aktuelle Stablecoin Supply Ratio (SSR) deutet auf eine hohe Kaufkraft von Stablecoins gegenüber Bitcoin hin – und damit auf ein erhöhtes Potenzial für eine Aufwärtsbewegung von BTC. Die SSR ist 3x stärker als zu dem Zeitpunkt, als Bitcoin vor über einem Jahr diese Preisniveaus erreichte“.

Dieses beiseite geschobene Kapital könnte auch dazu beitragen, die Langlebigkeit des nächsten mittelfristigen Aufwärtstrends von Bitcoin zu verlängern.

Wichtige News verpasst?

Weitere Informationen rundum Bitcoin, Kryptowährungen und Blockchain findest du in dem aktuellen Video.

Diskutiere mit unserer Community über dieses und viele weitere Themen in der kostenlosen Telegram-Gruppe. Du möchtest keine News verpassen und immer auf den aktuellen Stand sein? Dann komm in unseren Telegram-Channel oder folge unsere Social Media Kanäle.

Textnachweiscryptoslate
AnzeigeTrader-Konto
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim ist Gründer von CoinCheck TV und ist seit 2017 auf dem Krypto-Markt tätig. Vor allem auf seinem Youtube-Kanal versorgt er die Community mit interessanten Informationen durch technische Analysen, fundamentale News und Tutorials.
AnzeigeLedger Nano X - The secure hardware wallet

Aktuelle Beiträge

48FollowerFolgen
48,200AbonnentenAbonnieren