Ledger Nano X - The secure hardware wallet

Open Interest steigt – eröffnen Institutionen ihre Bitcoin-Positionen wieder?

Das Open Interest steigt bei den CME BItcoin Futures weiterhin an. Dies könnte ein Indikator dafür sein, dass institutionelle Anleger sich vermehrt in den Markt trauen. Ist dies zwangsläufig ein positives Zeichen?

Der BTC-Preis hat in der letzten Woche eine Steigerung von 8% erlebt, aber das Open Interest für die CME Bitcoin Futures ist im gleichen Zeitraum um 38% gestiegen. Mit mehreren wirtschaftlichen Katalysatoren für Bitcoin könnten institutionelle Anleger neue Positionen eröffnen.

Das Wiederaufleben institutioneller Derivate

Seit dem Absturz am 13. März ist der Preis für Bitcoin um 140% gegenüber dem Tiefpunkt gestiegen.

Bei CME-Futures, die hauptsächlich von institutionellen Anlegern verwendet werden, stieg das Open Interest im April um 238%. CME macht jedoch nur etwa 10% des gesamten Bitcoin-Futures-Marktes aus.

Open Interest und Volumen der CME Bitcoin Futures – Quelle: Skew

Zusammen mit dem Zustrom von neu gedruckten Tether (USDT) deuten alle Anzeichen darauf hin, dass diese Rallye von größeren Investoren angeheizt wird.

Es gibt vernünftige Erklärungen für den Anstieg der institutionellen Futures-Aktivitäten.

Entweder sichern Hedgefonds, die BTC am Spotmarkt gekauft haben, ihre Gewinne durch Leerverkäufe von Futures ab, oder die im März rausgeworfenen Leveraged Trader feiern ein Comeback, da verlockende Investitionsmöglichkeiten wieder auftauchen.

Was auch immer es sein mag, der Anstieg des Open Interests im Gleichschritt mit dem Preis von BTC ist ein starker Indikator dafür, dass institutionelle Anleger erwarten, dass sich der Aufwärtstrend auf absehbare Zeit fortsetzt.

Sind private Anleger wieder optimistisch?

Die Erholung von Bitcoin in den letzten zwei Monaten war atemberaubend. Dieser Optimismus spiegelte sich jedoch nicht im Derivatemarkt wider. Das Open-Interest-Wachstum auf Derivatplattformen für Privatkunden ist im Vergleich zu CME verhalten.

Privatanleger, die Plattformen wie BitMEX und Binance nutzen, waren bis zur letzten Rallye übermäßig bärisch. Das Open Interest an BTC würde steigen, wenn der Preis des Vermögenswerts fallen würde und umgekehrt.

In der letzten Woche ist das in BTC gemessene Open Interest von BitMEX jedoch mit dem Markt gestiegen, was darauf hinweist, dass der Einzelhandel dem bullischen Paradigma langsam nachgibt.

Open Interest auf Bitmex – Quelle: Skew

Das Halving, die monetäre Inflation durch die globalen Zentralbanken und die steigende Verschuldung sind die Hauptkatalysatoren für die bullische Ausrichtung von Bitcoin. Aber trotzdem ist auch Vorsicht geboten.

In diesen Zeiten fällt mir das alte Sprichwort ein, dass „der Markt länger irrational bleiben kann, als man liquide bleiben kann“.

Angesichts der Unsicherheit der Finanzmärkte und der hohen Wahrscheinlichkeit einer Wirtschaftskrise ist nicht bekannt, wie sich Bitcoin und andere Vermögenswerte im Laufe dieses Jahres entwickeln werden.

Bitcoin hat noch nie eine Rezession oder Depression erlebt, daher gibt es keine Hinweise darauf, wie es reagieren wird.

Wichtige News verpasst?

Weitere Informationen rundum Bitcoin, Kryptowährungen und Blockchain findest du in dem aktuellen Video.

Diskutiere mit unserer Community über dieses und viele weitere Themen in der kostenlosen Telegram-Gruppe. Du möchtest keine News verpassen und immer auf den aktuellen Stand sein? Dann komm in unseren Telegram-Channel oder folge unsere Social Media Kanäle.

Textnachweiscryptobriefing
AnzeigeTrader-Konto
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim ist Gründer von CoinCheck TV und ist seit 2017 auf dem Krypto-Markt tätig. Vor allem auf seinem Youtube-Kanal versorgt er die Community mit interessanten Informationen durch technische Analysen, fundamentale News und Tutorials.
AnzeigeLedger Nano X - The secure hardware wallet

Aktuelle Beiträge

48FollowerFolgen
48,200AbonnentenAbonnieren