Ledger Nano X - The secure hardware wallet

SIM-Swapping gefährdet Millionensumme in Bitcoin

Hacker haben über 5.000 E-Mail-Adressen und Telefonnummern aus der Datenbank von Coinsquare gestohlen und planen diese für das SIM-Swapping zu nutzen.

Hacker haben über E-Mail-Adressen, Telefonnummern und physische Adressen von über 5.000 Benutzern der kanadischen Kryptobörse Coinsquare gestohlen, um SIM-Swapping-Angriffe durchzuführen.

Einer der mutmaßlichen Hacker, die an dem Angriff beteiligt waren, sprach am 2. Juni mit VICE Motherboard und erklärte, dass das Kollektiv ursprünglich die Informationen verkaufen wollte, erkannte jedoch, dass sie „mehr Geld verdienen könnten“, indem sie SIM-Swapping-Angriffe durchführen.

Funktionsweise des SIM-Swapping

SIM-Swapping, auch SIM-Karten-Swap, ist eine Betrugsmasche, bei der sich ein Hacker die Mobiltelefonnummer eines Benutzers erschleicht, um sich der Online-Identität des angegriffenen Opfers zu bemächtigen und sich als die Zielperson ausgeben zu können. Dies gibt dem Täter die Möglichkeit Passwörter von Webseiten zurückzusetzen, die mit der Zwei-Faktor-Authentifizierung gesichert sind.

Dieses Manöver wird häufig zum Diebstahl von Kryptowährungen verwendet und kann ein Risiko für Millionen von Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH) und anderen Kryptowährungen darstellen, die an Depotbörsen gespeichert sind.

Das VICE-Motherboard gibt an, dass die erhaltenen Informationen Telefonnummern und physische Adressen enthalten. Es enthält auch Daten darüber, wie viel jeder Benutzer in den ersten sechs Monaten auf seinem Konto eingezahlt hat. AUßerdem Bewertungen des Benutzers als „hochwertiger Kunde“ innerhalb der Coinsquare-Plattform.

Diebstahl eines Mitarbeiters ermöglichte Hackerangriff

Stacey Hoisak, General Counsel von Coinsquare, gab weitere Einzelheiten zum Angriff auf das VICE-Motherboard bekannt und erklärte, dass der Hack bereits 2019 stattgefunden habe. Er fuhr fort:

„Die Daten wurden als Ergebnis des Diebstahls von Informationen durch Mitarbeiter in einer Kundenbeziehungsdatenbank erhalten, die zum Aufsuchen verwendet wurde.“

Laut Hoisak hat das Unternehmen die internen Vertriebsmanagementdienste ersetzt und die Datenverwaltungsrichtlinie neu geschrieben. Außerdem wurde die interne Kontrolle verbessert, um zusätzlichen Diebstahl von Mitarbeitern zu vermeiden.

Im Jahr 2019 ging die Kryptobörse eine Partnerschaft mit dem in den USA ansässigen Crypto Payment Startup Flexa ein, um Zahlungen für digitale Währungen in die kanadischen Geschäfte zu bringen.

Wichtige News verpasst?

Weitere Informationen rundum Bitcoin, Kryptowährungen und Blockchain findest du in dem aktuellen Video.

Diskutiere mit unserer Community über dieses und viele weitere Themen in der kostenlosen Telegram-Gruppe. Du möchtest keine News verpassen und immer auf den aktuellen Stand sein? Dann komm in unseren Telegram-Channel oder folge unsere Social Media Kanäle.

TextnachweisCointelegraph
AnzeigeTrader-Konto
Daniel Badroosian
Daniel Badroosian
Daniel Badroosian ist seit 2016 in der Blockchain-Industrie aktiv und ist an verschiedenen Kryptoprojekten beteiligt gewesen. Als Blockchain Advokat berät und informiert er zu jeglichen Themen über Bitcoin, Blockchain und co.
AnzeigeLedger Nano X - The secure hardware wallet

Aktuelle Beiträge

48FollowerFolgen
48,200AbonnentenAbonnieren