Ledger Nano X - The secure hardware wallet

Statistik: Bitcoin kann bis auf $6.000, wenn Bären jetzt die Kontrolle übernehmen

Statistiken deuten daraufhin, dass Bitcoin in dieser Woche auf bis zu $6.000 abverkauft werden könnte. Worauf basiert die Statistik und wie wahrscheinlich ist der Eintritt dieses Szenarios?

Trotz der langsamen Preisentwicklung in den letzten zwei Tagen hat Bitcoin in den letzten fünf Wochen eine bemerkenswerte Rallye erlebt. Nun könnte allerdings eine Statistik darauf hinweisen, dass diese Aufwärtsbewegung vorbei ist.

Wie bereits letzte Woche im Video erwähnt, hat sich die Kryptowährung so gut entwickelt, dass BTC am Montagmorgen zum ersten Mal seit dem Bullrun 2019 fünf grüne wöchentliche Kerzen hintereinander hinglegt hat. Die Kerzen repräsentieren eine Rallye von fast 100%.

Dies ist eine beeindruckende Rallye, bei der Analysten sich noch mehr Aufwärtspotenzial wünschen. Zum Beispiel veröffentlichte ein Trader die folgende Grafik, die zeigt, dass es bemerkenswerte Ähnlichkeiten zwischen dem Tiefpunkt gibt, der sich im Dezember 2019 bis Januar 2020 und jetzt abspielte. Er ging so weit zu behaupten, dass, sollte sich die Geschichte wiederholen, 9.500 Dollar unmittelbar bevorstehen.

Quelle: Twitter @galaxyBTC

Nach zwei Tagen in der Woche ist Bitcoin niedriger notiert als am Wochenbeginn, was dazu führen kann, dass die erste rote Wochenkerze seit über einem Monat erscheint. Und Statistiken zeigen, dass BTC noch weiter fallen wird, wenn Bären weiterhin die Kontrolle behalten.

Statistik: Bitcoin könnte in den kommenden Tagen abstürzen

Der Krypto-Statistiker JofDom stellte fest, dass jedes Mal, wenn Bitcoin eine fünfwöchige Aufwärtsbewegung beendet hat, ein starker Abverkauf von durchschnittlich -11,69% mit einer minimalen Bewegung von -1,23% und einer maximalen Bewegung von -27,11% zu verzeichnen war .

Dies Bitcoin Statistik würde darauf hindeuten, dass die Kryptowährung, sollte es Bitcoin-Bären gelingen, den Bullrein zu beenden, statistisch gesehen auf 6.200 USD fallen wird, 12% weniger als die wöchentliche Eröffnung, was den Daten von JofDom entsprechen würde. Die Daten legen auch nahe, dass eine noch größere Umkehrung möglich, aber nicht so wahrscheinlich ist.

Quelle: Twitter @JofDom

Es ist wichtig zu beachten, dass das bärische Szenario nicht bestätigt ist. Während Bitcoin seit der wöchentlichen Eröffnung um 4% gesunken ist, bestätigte der Statistiker, dass BTC in nur 50% der Fälle im Verlauf der Geschichte keine sechste positive wöchentliche Kerze gebildet hat.

Aktienmärkte könnten Bitcoin runterziehen

Da sich die Aktien von ihrer Bullenrallye von 30% umkehren, scheint das Bärenszenario jedoch im Begriff zu sein, zementiert zu werden.

Nachdem der S&P 500 Ende letzter Woche knapp 2.900 Punkte erreicht hatte, begann er sich umzukehren. Die Futures fielen auf 2.770, da die Auswirkungen eines negativen Ölpreises auf den Weltmärkten nachhallten. Bitcoin könnte durch eine solche Umkehrung an der Börse leicht runter gezogen werden.

In einer Mitteilung, die letzte Woche am 15. April veröffentlicht wurde, behauptete die Federal Reserve Bank von Kansas City, Bitcoin sei definitiv kein sicherer Hafen, und stellte fest, dass BTC kein digitales Gold sondern eine Risiko-Anlageklasse ist.

Dabei wurden Bloomberg-Daten zitiert, aus denen hervorgeht, dass Bitcoin in Zeiten von „Stress“ zeigt, dass eine starke Korrelation (5%) mit dem S&P 500 vorherrscht.

Quelle: Bloomberg

Diese Untersuchung würde darauf hinweisen, dass BTC und der Rest des Krypto-Markts nicht verschont bleiben sollten, falls der Aktienmarkt und andere Märkte wieder ausverkauft werden sollten.

Wichtige News verpasst?

Weitere Informationen rundum Bitcoin, Kryptowährungen und Blockchain findest du in dem aktuellen Video.

Diskutiere mit unserer Community über dieses und viele weitere Themen in der kostenlosen Telegram-Gruppe. Du möchtest keine News verpassen und immer auf den aktuellen Stand sein? Dann komm in unseren Telegram-Channel oder folge unsere Social Media Kanäle.

Textnachweisnewsbtc
AnzeigeTrader-Konto
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim ist Gründer von CoinCheck TV und ist seit 2017 auf dem Krypto-Markt tätig. Vor allem auf seinem Youtube-Kanal versorgt er die Community mit interessanten Informationen durch technische Analysen, fundamentale News und Tutorials.
AnzeigeLedger Nano X - The secure hardware wallet

Aktuelle Beiträge

48FollowerFolgen
48,200AbonnentenAbonnieren