Ledger Nano X - The secure hardware wallet

US-Verkehrsministerium plant Dronenlieferung mit Blockchain-Technologie

Im wachsenden Geschäft der kommerziellen Dronenlieferung, untersucht die US-Regierung einen möglichen Einsatz der Blockchain-Technologie. Durch das Bearbeiten von Daten in Echtzeit kann mit Hilfe der Distributed-Ledger-Technologie für eine höhere Sicherheit gesorgt werden.

„Die Blockchain-Technologie könnte dazu beitragen, die aktuellen technischen Herausforderungen im wachsenden Geschäft der kommerziellen Drohnenlieferung zu lösen“, so heißt es vom US-Verkehrsministerium (Department of Transportation, abgek. DOT).

Die Distributed-Ledger-Technologie könnte in verschiedenen Sektoren eingesetzt werden. Der Einsatz erstreckt sich von der Sicherheit und Identifizierung bis zur Aufzeichnung von Flugdaten.

Dronenlieferung bringt Herausforderungen

Laut einem Forschungsbericht des US-Verkehrsministeriums belief sich die geschätzte Anzahl unbemannter Flugzeugsysteme (UAS) im Jahr 2017 auf rund 1,1 Millionen. Eine diesbezügliche Prognose geht davon aus, dass die Zahl bis 2024 um 50% steigen wird.

Zu den täglichen Anwendungen gehören das Liefern von Medikamenten und Organen für Operationen, die Lieferung für private Verbraucher und sogar der Betrieb von Flammenwerfern und Maschinengewehren.

Laut Jay Merkle, Direktor des UAS-Integrationsbüros der Federal Aviation Administration, gibt es „fast viermal so viele UAS wie registrierte bemannte Flugzeuge“.

Trotz ihres Wachstums in den letzten Jahren hat das DOT mehrere potenzielle Probleme mit den aktuellen Betriebssystemen aufgezeigt. Laut dem Bericht kann „die Integrität und Konformität eines UAS-Schwarms umstehende Personen, Infrastrukturen und Controller vor Herausforderungen stellen.“

Unbemannt zu sein ist unter bestimmten Umständen ein erheblicher Vorteil, wirft aber auch zusätzliche Vertrauensbedenken auf.

Blockchain als Verbesserung

Die Blockchain-Technologie hat bereits einige UAS-Vertrauens- und Integritätsprobleme behoben, teilte der veröffentlichte Bericht mit. Zukünftige Einsätze umfassen Flugdatenschreiber (Black Boxes). Anstatt jedoch Daten nach einem Vorfall zu untersuchen, könnten Blockchain-basierte Flugschreiber in Echtzeit untersucht werden, sodass Strafverfolgungsbehörden proaktiv sein können.

Während der Liefervorgänge kann ein DLT-basierte Lagerstätte Informationen zu Prozessen wie Uhrzeit, Ort, Lieferdatum und Ressourcen protokollieren. Auf diese Weise könnten die Daten authentifizierten Benutzern in Echtzeit zugänglich gemacht werden.

Das Technologieunternehmen IBM hat ein Patent erhalten, das die Blockchain-Nutzung für die Sicherheit der Drohnenflotte ermöglicht. Durch die Speicherung von Daten im Zusammenhang mit UAS-Flügen würde die Distributed-Ledger-Technologie sicherstellen, dass Fluglotsen die ständig wachsende Anzahl von Drohnen überwachen.

Regina Houston, Leiterin der Abteilung für Flugsicherheitssysteme beim US -Verkehrsministerium, positionierte sich positiv gegenüber der Blockchain-Technologie:

„Blockchain ist bereit, die Art und Weise, wie wir Sicherheitsdaten betrachten und analysieren, zu verändern. Dies ist besonders für unbemannte Luftfahrzeuge spannend. Blockchain kann ein Teil der Lösung zum Sammeln und Teilen zuverlässiger Daten über Drohnen sein.“

Wichtige News verpasst?

Weitere Informationen rundum Bitcoin, Kryptowährungen und Blockchain findest du in dem aktuellen Video.

Diskutiere mit unserer Community über dieses und viele weitere Themen in der kostenlosen Telegram-Gruppe. Du möchtest keine News verpassen und immer auf den aktuellen Stand sein? Dann komm in unseren Telegram-Channel oder folge unsere Social Media Kanäle.

TextnachweisCryptopotato
AnzeigeTrader-Konto
Daniel Badroosian
Daniel Badroosian
Daniel Badroosian ist seit 2016 in der Blockchain-Industrie aktiv und ist an verschiedenen Kryptoprojekten beteiligt gewesen. Als Blockchain Advokat berät und informiert er zu jeglichen Themen über Bitcoin, Blockchain und co.
AnzeigeLedger Nano X - The secure hardware wallet

Aktuelle Beiträge

48FollowerFolgen
48,200AbonnentenAbonnieren