Ledger Nano X - The secure hardware wallet

Wall Street Unternehmen legt Bitcoin Fonds in Höhe von $140 Mio. offen

Ein weiteres Unternehmen von der Wall Street sorgt mit einem Bitcoin Fonds für Aufmerksamkeit. Die New York Digital Investment Group (NYDIG) hat seit letzter Woche 140 Millionen US-Dollar des BTC-Fonds verkauft.

Laut einem aktuellen Bericht hat die New York Digital Investment Group (NYDIG) fast 140 Millionen US-Dollar in einem wenig bekannten Bitcoin-Fonds verkauft. Formal als NYDIG Bitcoin Yield Enhancement Fund LP bezeichnet, wird es als gepoolter Investmentfonds beschrieben, der erst letzte Woche mit dem Verkauf begann.

Bitcoin Fonds verkauft 140 Mio. USD

Laut dem Bericht von Forbes, NYDIG, der zuvor 2018 eine BitLicense vom Bundesstaat New York erhalten hatte, wurde in einer Form-D-Anmeldung für eine Ausnahme bei der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission (SEC) der Verkauf des bisher unbekannten Fonds in Höhe von fast 140 Millionen US-Dollar bekannt gegeben.

Der neue BTC Fonds wurde am 5. Mai verkauft, fügte der Bericht hinzu. Es wurde als gepoolter Investmentfonds bezeichnet, da mehrere Anleger an der anfänglichen Kapitalerhöhung teilgenommen hatten. Daher beantragte NYDIG die Befreiung gemäß Regel 506 (b) der Verordnung D zum Schutz des sicheren Hafens.

In dem Bericht wurde der Mangel an zusätzlichen Informationen zu diesem bestimmten Fonds erwähnt. Eine frühere NYDIG-Investition namens Bitcoin Strategy Fund wurde jedoch von Stone Ridge Asset Management LCC beraten. Es ist eine große in New York ansässige Investment-Management-Gesellschaft mit Verbindungen zu Benjamin Lawsky.

Interessanterweise ist Lawsky in der Community vielleicht am bekanntesten dafür, dass er vor einigen Jahren das BitLicense-Framework eingerichtet hat. 2017 ernannte ihn das Blockchain-basierte Zahlungsprotokoll Ripple zum Vorstandsmitglied – eine Position, die er laut Ripples Website bis heute innehat.

Traditionelle Finanzen und Kryptowährungen

Ein weiteres Beispiel für das Zusammentreffen beider Welten war letzte Woche, als der kanadische Fondsmanager für digitale Vermögenswerte, 3iQ Corp, bekannt gab, dass der Bitcoin Fonds sein Angebot an Anteilen der Klassen A und F für 11,87 USD bzw. 11,63 USD abgeschlossen hat. Der Bruttoerlös belief sich somit auf rund 48 Millionen US-Dollar.

Die vom Unternehmen bereitgestellten Anteile der Klasse A werden an der Toronto Stock Exchange unter dem Symbol QBTC.U notiert und zum Handel zugelassen.

Der bekannte traditionelle Investor Paul Tudor Jones sagte letzte Woche, er kaufe Bitcoin angesichts des wachsenden Trends unter den Zentralbanken der Welt, übermäßige Geldbeträge zu drucken. Er erklärte, dass er durch den Kauf von BTC die möglichen Folgen steigender Inflationsraten bekämpft.

Später fügte Jones hinzu, dass er „etwas mehr als 1% meines Vermögens in Bitcoin“ habe. Als bekannter Hedgefonds-Manager könnte seine Haltung zur führenden Kryptowährung institutionellen Anlegern noch mehr Aufmerksamkeit auf den Markt lenken.

Wichtige News verpasst?

Weitere Informationen rundum Bitcoin, Kryptowährungen und Blockchain findest du in dem aktuellen Video.

Diskutiere mit unserer Community über dieses und viele weitere Themen in der kostenlosen Telegram-Gruppe. Du möchtest keine News verpassen und immer auf den aktuellen Stand sein? Dann komm in unseren Telegram-Channel oder folge unsere Social Media Kanäle.

Textnachweiscryptopotato
AnzeigeTrader-Konto
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim ist Gründer von CoinCheck TV und ist seit 2017 auf dem Krypto-Markt tätig. Vor allem auf seinem Youtube-Kanal versorgt er die Community mit interessanten Informationen durch technische Analysen, fundamentale News und Tutorials.
AnzeigeLedger Nano X - The secure hardware wallet

Aktuelle Beiträge

48FollowerFolgen
48,200AbonnentenAbonnieren