Ledger Nano X - The secure hardware wallet

Zentralbank von Italien will Blockchain im Bankensystem implementieren

Einem Bericht zufolge arbeitet die Zentralbank von Italien daran die Blockchain-Technologie in das Bankensystem zu implementieren. Die Pilotphase läuft bereits und es sollen in Zukunft weitere Finanzinstitute dem System beitreten.

Banken in Italien versuchen ihre Betriebskosten mithilfe einer DLT-Anwendung (Distributed Ledger Technology) zu senken. Laut einem Bericht vom Dienstag hat die italienische Zentralbank, auf Italienisch als Banca d’Italia bekannt, hinter den Kulissen daran gearbeitet, die Blockchain-Technologie in das Bankensystem des Landes zu integrieren.

Reduzierung der Betriebskosten mit DLT

Die Initiative wird von der Italian Banking Association (ABI) gefördert, einer der ältesten Bankenverbände Italiens, die 1919 gegründet wurde. Die Blockchain-Plattform mit dem Namen „Spunta Banca DLT“ verbindet Banken im inländischen Bankensystem, um Kontodiskrepanzen schnell auszugleichen.

Banken in Italien erhalten außerdem die vollständige Übersicht über alle Informationen zu den Konten auf der Plattform, ohne den traditionellen Prozess des Telefonierens und der Einbeziehung zahlreicher Parteien durchlaufen zu müssen – dies dauert in der Regel Tage oder Wochen. Sie können auch ausstehende Transaktionen verwalten, wodurch das operationale Risiko im gesamten System verringert wird.

Die Anwendung wird von Corda von R3 unterstützt, einer Blockchain-Infrastruktur für Unternehmen. Charley Cooper, Geschäftsführer von R3, sprach darüber, wie DLT dem italienischen Bankensystem helfen wird, und sagte, das Bankensystem des Landes habe seit vielen Jahren Schwierigkeiten, Interbanküberweisungen in Einklang zu bringen, und DLT sei eine perfekte Lösung für das Problem.

Die Spunta Banca “beseitigt den Aufwand, Fehlanpassungen auszugleichen, deren Lösung früher Tage oder Wochen gedauert hat. Fehlanpassungen können jetzt sofort erkannt und ausgeglichen werden“, fügte Cooper hinzu.

Banken in Italien übernehmen Blockchain

In der Pilotphase im ersten Quartal 2020 testeten 18 Banken das System für 7 Millionen Transaktionen mit realen Daten. Die Anzahl der Finanzinstitute im Netzwerk ist auf 32 gestiegen, darunter führende Institute wie die Banca Monte Dei Paschi di Siena, die Banca Mediolanum, UBI und UniCredit.

Italienische Betreiber ausländischer Banken wie BNP Paribas und Crédit Agricole nutzen die Anwendung derzeit ebenfalls. Eine weitere Welle von 23 Banken wird voraussichtlich im Mai hinzukommen. Alle italienischen Banken werden voraussichtlich Ende 2020 dem System beitreten.

SIA tritt als Technologiepartner bei

Das Projekt begann vor fast zwei Jahren und R3 hat mit ABI Lab und anderen Technologiepartnern, einschließlich SIA und NTT Data, zusammengearbeitet.

Das SIA-Projekt gab Ende April bekannt, dass es dem DLT-Projekt des ABI beigetreten ist. Die Spunta Banca basiert nun auf SIAchain, einer von SIA entwickelten privaten Blockchain-Infrastruktur, mit der Finanzinstitute und Unternehmen Blockchain-basierte Anwendungen entwickeln und implementieren können.

Wichtige News verpasst?

Weitere Informationen rundum Bitcoin, Kryptowährungen und Blockchain findest du in dem aktuellen Video.

Diskutiere mit unserer Community über dieses und viele weitere Themen in der kostenlosen Telegram-Gruppe. Du möchtest keine News verpassen und immer auf den aktuellen Stand sein? Dann komm in unseren Telegram-Channel oder folge unsere Social Media Kanäle.

AnzeigeTrader-Konto
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim ist Gründer von CoinCheck TV und ist seit 2017 auf dem Krypto-Markt tätig. Vor allem auf seinem Youtube-Kanal versorgt er die Community mit interessanten Informationen durch technische Analysen, fundamentale News und Tutorials.
AnzeigeLedger Nano X - The secure hardware wallet

Aktuelle Beiträge

48FollowerFolgen
48,200AbonnentenAbonnieren