Donnerstag, November 26, 2020
Ledger Nano X - The secure hardware wallet

Institutionelle ‘Übernahme’ setzt sich fort – CME Open Interest steigt

Das Open Interest an einer der größten Börsen der Welt nimmt nachweislich weiter zu. Den Daten von Skew Analytics zufolge hat das Open Interest an der Chicago Mercantile Exchange (CME) das der Retail-Börse Binance übertroffen und den zweiten Platz belegt.

Dieser Schritt wurde vom langjährigen Bitcoin-Trader Nick Cote bemerkt, der ihn mit einer “institutionellen Übernahme” verglich.

Open Interest (OI) ist ein Maß für die Gesamtzahl der ausstehenden Derivatekontrakte, wie z.B. Optionen oder Futures, die nicht für den Vermögenswert, in diesem Fall Bitcoin, abgerechnet wurden.

Früher dominierten Börsen wie BitMEX für Derivate, aber seit den Gerichtsverfahren gegen die Führungskräfte hat es eine gewisse Abwanderung von der umkämpften Börse gegeben.

Das OKEx Open Interest nähert sich einer Milliarde Dollar, was ein historischer Ablehnungspunkt war, während CME jetzt mit fast 800.000 Dollar nicht weit dahinter liegt. Das aggregierte OI aller großen Börsen hat nach Angaben des Analystenanbieters einen monatlichen Höchststand von 5 Milliarden Dollar erreicht. Bakkt hat vergleichsweise sehr wenig OI mit nur $15 Millionen.

Bei den 24-Stunden-Futures-Volumina liegt Bakkt laut Skew jedoch mit 4,75 Milliarden Dollar immer noch an der Spitze. An zweiter und dritter Stelle liegen Huobi und OKEx mit 3,5 bzw. 2,9 Milliarden Dollar.

CME und Co.: Die Institutionen kommen

Das verwaltete Vermögen bei Grayscale (Assets under Management, AUM) steigt nach Angaben des institutionellen Krypto-Trust-Anbieters weiter an, zuletzt auf 7,3 Milliarden US-Dollar.

Die größte Treuhandgesellschaft, die ein Engagement auf den Bitcoin-Märkten anbietet, ist jetzt 6 Milliarden Dollar wert, was mehr ist als das gesamte AUM vor nur zwei Wochen.

Grayscale markierte das dritte Quartal mit Bitcoin-Zuflüssen von über 720 Millionen US-Dollar als sein bisher bestes Quartal.

Die großen Akteure im Finanzwesen schenken jetzt sicherlich ihre Aufmerksamkeit. Der milliardenschwere Hedgefonds-Manager Paul Tudor Jones erklärte kürzlich, dass er Bitcoin jetzt noch mehr mag als zu dem Zeitpunkt, als er es im Mai zum ersten Mal in seine Portfolios aufnahm. Unterdessen führte der altgediente Händler Peter Brandt diese Rallye auf das zunehmende Engagement der Institutionen zurück.

Wichtige News verpasst?

Weitere Informationen rundum Bitcoin, Kryptowährungen und Blockchain findest du in dem aktuellen Video.

Diskutiere mit unserer Community über dieses und viele weitere Themen in der kostenlosen Telegram-Gruppe. Du möchtest keine News verpassen und immer auf den aktuellen Stand sein? Dann komm in unseren Telegram-Channel oder folge unsere Social Media Kanäle.

Textnachweiscryptopotato
AnzeigeTrader-Konto
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim ist Gründer von CoinCheck TV und ist seit 2017 auf dem Krypto-Markt tätig. Vor allem auf seinem Youtube-Kanal versorgt er die Community mit interessanten Informationen durch technische Analysen, fundamentale News und Tutorials.
AnzeigeLedger Nano X - The secure hardware wallet

Aktuelle Beiträge

Ziel erreicht: Ethereum 2.0 startet am 01. Dezember

Das mit Spannung erwartete Upgrade von Ethereum von Version 1 auf Version 2.0 wird endlich am 1. Dezember erfolgen. Diese Bestätigung erfolgt,...

PayPal und Square kaufen jeden neuen Bitcoin (und mehr)

Als Bill Harris, ehemaliger CEO von PayPal, Bitcoin in einem Artikel für Vox als "den größten Betrug in der Geschichte" bezeichnete, war...

US-Senatorin Cynthia Lummis: Bitcoin wird für lange Zeit eine wichtige Rolle spielen

Die Amerikaner haben gerade Cynthia Lummis zu ihrer ersten weiblichen Pro-Bitcoin-Senatorin gewählt, und sie scheint bereit zu sein, Geschichte zu schreiben.
43FollowerFolgen
8,680AbonnentenAbonnieren