Ledger Nano X - The secure hardware wallet

Südkorea: Grossbanken bieten Bitcoin und Krypto-Verwahrungsdienste an

Südkoreas größte Banken arbeiten daran, eine Infrastruktur für die Verwahrung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen aufzubauen.

Führende südkoreanische Kreditgeber bereiten sich nun mit Hochdruck auf die Einführung von Verwahrungsdiensten für Bitcoin und andere digitale Vermögenswerte vor. Der Schritt erfolgt im Anschluss an den kürzlich geänderten Special Financial Transactions Information Act der Regierung, so ein Bericht der lokalen Nachrichtenplattform MTN vom 13. August 2020.

Südkoreas Big Four Banken vor Bitcoin und Krypto Integration

Dies sind in der Tat aufregende Zeiten für die südkoreanische Kryptoindustrie, da die größten Banken des Landes jetzt die Vorbereitungen auf Hochtouren laufen lassen, um den Kunden Bitcoin- (BTC) und Altcoin-Verwahrungsdienste anbieten zu können.

Es sei daran erinnert, dass die südkoreanische Nationalversammlung im März 2020 den „Act on Reporting and Use of Specific Financial Information Bill“ änderte und verabschiedete, ein Schritt, der Bitcoin und anderen Kryptowährungen offiziell einen rechtlichen Status im Land verlieh.

Vier der fünf größten Banken Südkoreas nutzen den neuen rechtlichen Status von Bitcoin und Kryptowährungen, der voraussichtlich im nächsten Jahr in Kraft treten wird: Die NH Nonghyup Bank, die Kookman Bank, die Woori und die Shinhan Bank stellen nun die notwendige Infrastruktur bereit, um ihren Kunden Krypto-Verwahrungsdienste anbieten zu können.

Aus Quellen, die der Angelegenheit nahe stehen, geht hervor, dass die 56-jährige Kookmin Bank, die der größte kommerzielle Kreditgeber in Südkorea ist, Anfang dieses Jahres ein Patent für eine Kryptowährungs-Investitionsplattform als Warenzeichen angemeldet hat. Die Bank hat außerdem einen Vertrag mit Hatch Labs, einer Blockchain-Sicherheitsfirma, über die Einrichtung einer hochsicheren Krypto-Lagereinrichtung abgeschlossen.

Gemischte Reaktionen

Während der Vorstoß für den Kryptoverwahrungsdienst eine willkommene Entwicklung für die südkoreanische und die globale Kryptowelt im Allgemeinen ist, da er zeigt, dass die Branche langsam aber stetig reift, haben einige Beobachter die Nation kritisiert, weil sie zu langsam ist, um zugängliche Kryptoregulierungen umzusetzen.

Park Seong-jun, Direktor des Blockchain Research Center der Universität Dongguk, bekräftigte dies:

„Ausländische Nationen bewegen sich sehr schnell, aber Korea hat kein Rechtssystem, daher ist es langsamer als erwartet. Ich mache mir Sorgen, dass die Nation bei Innovationen zurückbleiben könnte“.

Es ist erwähnenswert, dass Südkorea schon seit geraumer Zeit aktiv das Potenzial der Blockchain-Technologie in verschiedenen Sektoren seiner Wirtschaft erforscht, und die Nation hat auch einen Ausschuss eingesetzt, der die Vor- und Nachteile der Entwicklung einer digitalen Zentralbankwährung (CBDC) untersuchen soll.

Am 13. August 2020 berichteten wir, dass Südkoreas auf Blockchain basierendes Führerscheinausgabesystem, das im Mai 2020 offiziell eingeführt wurde, inzwischen mehr als eine Million Benutzer angezogen hat.

Wichtige News verpasst?

Weitere Informationen rundum Bitcoin, Kryptowährungen und Blockchain findest du in dem aktuellen Video.

Diskutiere mit unserer Community über dieses und viele weitere Themen in der kostenlosen Telegram-Gruppe. Du möchtest keine News verpassen und immer auf den aktuellen Stand sein? Dann komm in unseren Telegram-Channel oder folge unsere Social Media Kanäle.

Textnachweisbtcmanager
AnzeigeTrader-Konto
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim
Furkan Yildirim ist Gründer von CoinCheck TV und ist seit 2017 auf dem Krypto-Markt tätig. Vor allem auf seinem Youtube-Kanal versorgt er die Community mit interessanten Informationen durch technische Analysen, fundamentale News und Tutorials.
AnzeigeLedger Nano X - The secure hardware wallet

Aktuelle Beiträge

48FollowerFolgen
48,200AbonnentenAbonnieren