Ledger Nano X - The secure hardware wallet

Führt der CME Open Interest Rekord zu einem Preisrückgang bei Bitcoin?

Die Höchststände des CME Open Interest für die Bitcoin-Futures-Kontrakte haben in der Vergangenheit Spitzen markiert. Auf diese folgte ein starker Preiseinsturz. Wird sich dieses Szenario wiederholen?

Das Interesse an der Chicago Merchantile Exchange, auch bekannt als CME Group, an Bitcoin-Futures-Kontrakten hat ein Rekordhoch erreicht. Jedes Mal, wenn dies in der Vergangenheit passiert ist, markierte es eine Spitze. Wird dieser jüngste Open Interest Rekord an CME Kontrakten zu einem Preiseinsturz auf dem Kryptomarkt führen?

CME Bitcoin-Futures kamen Ende 2017

Ende 2017 gab es einen riesigen Ansturm auf Bitcoin und Kryptowährungen. Die Wirtschaft boomte mit überschüssigem Geld, das in Technologieaktien und andere spekulative Anlagen wie Kryptowährungen investiert wurde. Die Leute kauften Bitcoin auf, um durch Airdrops und Forks, wie bei Bitcoin Cash (BCH), weitere Coins zu erhalten. Die Gefahr die Gelegenheit zu verpassen (engl. fear of missing out, abgek. FOMO) wurde in die Höhe getrieben.

Mit der Einführung des CBOE- und CME-Futures-Handels gab es auch eine Menge bullischer Stimmung in Bezug auf Bitcoin, die von den Instituten ernst genommen wurde. Die beiden institutionell ausgerichteten Trading Desks haben Ende 2017 die Kontrakte aufgelegt, die den Höhepunkt der historischen Rallye darstellten.

Später wurde spekuliert, ob Futures als Mittel zur Eindämmung der Bitcoin-Preise eingeführt wurden und seitdem als Indikator für lokale Spitzen dienen. Im Gegensatz zu dem Tiefstand des Open Interests bei der Kryptowährungs-Handelsplattform BitMEX , verzeichnet die CME Group ein Allzeithoch.

CME Rekord als Zeichen für einen Hochpunkt?

Ähnlich wie BitMEX Open Interest als Zeichen eines Bitcoin-Tops in einem bestimmten Niveau fungiert, geschieht dies jetzt auch bei CME-Futures. Gleichzeitig mit jedem Rekordniveau von Open Interest stürzt Bitcoin ab. In der jüngeren Vergangenheit geschah dies beim Top im Juni 2019 und beim Top im Februar 2020. Im Anschluss der Spitzen folgte ein Rückgang von über 60%.

Jetzt hat die Metrik die Schlüsselebene überschritten, die in der Vergangenheit als gefährlicher Auslöser für einen BTC-Preisverfall gewirkt hat.

Aber was genau treibt den plötzlichen Anstieg des Open Interest an? Dies könnte das bevorstehende Halving Event von Bitcoin und die Erwartung einer extremen Volatilität im Zusammenhang mit dem Ereignis sein.

Wichtige News verpasst?

Weitere Informationen rundum Bitcoin, Kryptowährungen und Blockchain findest du in dem aktuellen Video.

Diskutiere mit unserer Community über dieses und viele weitere Themen in der kostenlosen Telegram-Gruppe. Du möchtest keine News verpassen und immer auf den aktuellen Stand sein? Dann komm in unseren Telegram-Channel oder folge unsere Social Media Kanäle.

TextnachweisNewsbtc
AnzeigeTrader-Konto
Daniel Badroosian
Daniel Badroosian
Daniel Badroosian ist seit 2016 in der Blockchain-Industrie aktiv und ist an verschiedenen Kryptoprojekten beteiligt gewesen. Als Blockchain Advokat berät und informiert er zu jeglichen Themen über Bitcoin, Blockchain und co.
AnzeigeLedger Nano X - The secure hardware wallet

Aktuelle Beiträge

48FollowerFolgen
48,200AbonnentenAbonnieren